Anzahl der Aufrufe: 516

Welches sind einfache / kostenlose Video-Schnittprogramme für den Anfang?

Für den Anfang sind kostenlose Schnittprogramme völlig ausreichend. Diese drei reichen aus und lassen sich leicht bedienen.

Free Video Cutter
Dieses Videoschnittprogramm ist eines der einfachsten Schnittprogramme, die derzeit kostenlos angeboten werden. Das Video bleibt im Urzustand. Das bedeutet, dass keine zeitaufwändigen Neuberechnungen nötig sind und das Video schnell ohne Qualitätsverlust gespeichert werden kann. Durch die Einfachheit des Programmes muss allerdings auf Special Effects verzichtet werden

Windows Movie Maker
Dieses kostenlose Schnittprogramm ist ebenfalls sehr einfach in der Benutzung. Außerdem können viele verschiedene Übergänge zwischen den einzelnen Videosequenzen, z.B. Spiegelungen oder Pixel-Auflösungen und visuelle Effekte, z.B. Schwarz-Weiß-Effekt, Plakat-Effekt oder 3D-Wellen-Effekt hinzugefügt werden. Bei größeren Videodateien ist Movie Maker eher weniger wirksam und langsam – Updates werden seit 2012 leider nicht mehr nachgeliefert.

Apple iMovie
Das Schnittprogramm bietet viele Übergangs- und Titeleffekte sowie vorgefertigte Trailer, die kinderleicht ins eigene Video eingebaut werden können. Einen weiteren Pluspunkt sammelt das Programm, da verwackelte Bildaufnahmen nachträglich stabilisiert werden können. Die Benutzung bietet sich daher besonders für den nachträglichen Schnitt an, bei beispielsweise Aufnahmen von Kindern. Windows und Android Besitzer müssen auf dieses kostenlose Schnittprogramm leider verzichten.

Öffnet externen Link in neuem FensterIn diesem YouTube Video werden kostenlose und kostenpflichtige Schnittprogramme nochmal vorgestellt und Vor- und Nachteile besprochen.


S
U
B
M
E
N
Ü