Demokratieförderung/-bildung

Demokratiebildung meint die selbsttätige Aneignung von Demokratie durch ihre Praxis. Durch eigene praktische Erfahrungen mit demokratischen Aushandlungs- und Entscheidungsprozessen erhalten Menschen die Möglichkeit, sich demokratisch zu bilden (Öffnet internen Link im aktuellen FensterBildung) und zwar ab Geburt (Öffnet internen Link im aktuellen FensterU3-Kinder). Demokratiebildung ist also wie Öffnet internen Link im aktuellen FensterDemokratie darauf angewiesen, dass Menschen sie in die Praxis umsetzen. Dies geschieht in Kitas und Kindertagespflege vor allem in Form von demokratischer Öffnet internen Link im aktuellen FensterPartizipation.

Zum Weiterlesen:

Richter, Elisabeth/Richter, Helmut/Sturzenhecker, Benedikt/Lehmann, Teresa/Schwerthelm, Moritz (2016): Bildung zur Demokratie - Operationalisierung des Demokratiebegriffs für pädagogische Institutionen. In: Raingard Knauer/Benedikt Sturzenhecker (Hrsg.): Demokratische Partizipation von Kindern. Weinheim/Basel: Beltz Juventa.

S
U
B
M
E
N
Ü