Vielfalt

Der Begriff Vielfalt wird im Bereich der Kindertagesbetreuung oft auf kulturelle Vielfalt verengt und angewendet. Darunter versteht man die Existenz von vielfältigen Identitäten und Kulturen innerhalb und zwischen menschlichen Gruppen und Gesellschaften, wie sie sich auch in der Kindertagesbetreuung widerspiegeln. Kitas werden gleichermaßen von Jungen, Mädchen, Kindern aus bildungsnahen und -fernen Familien, mit oder ohne Migrationshintergrund, von Kindern mit Fluchterfahrungen und von Kindern aus unterschiedlichen Familienkonstellationen besucht. Aufgrund der wachsenden Vielfalt und Heterogenität in der Gesellschaft brauchen auch Fachkräfte der Kindertagesbetreuung und Kindertagespflegepersonen interkulturelle Kompetenzen. Dies meint die Fähigkeit, in Situationen kultureller Vielfalt effektiv und angemessen zu agieren. Sie wird durch Einstellungen und Haltungen, emotionale Aspekte, (inter-)kulturelles Wissen, spezielle Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie allgemeine Reflexionskompetenz befördert.

Zum Weiterlesen:

Öffnet externen Link in neuem Fenster
Vielfalt. Kind. Gerecht. Gestalten.
Interkulturalität, Vielfalt und Demokratieerziehung in der Kindertagesbetreuung -  Positionspapier der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ (09/2017)

Öffnet externen Link in neuem Fenster 

Der Paritätische und seine Mitgliedsorganisationen stehen für eine demokratische, offene, vielfältige und tolerante Gesellschaft, in der alle Menschen gleichwürdig teilhaben und Schutz erfahren.

S
U
B
M
E
N
Ü