Der Paritätische Gesamtverband fordert die Kinder von Inhaftierten als eigenständige, spezifisch gefährdete Zielgruppe mit besonderen Bedürfnissen und entsprechendem Hilfebedarf wahrzunehmen. Hierfür ist es notwendig über eine bundesweite, einheitliche Datenhebungen Angaben über die Situation von...

Weiterlesen

Mit dem Positionspapier "Ein "Weiter so!" verbietet sich. Cannabispolitik ändern - Jugend schützen" möchte der Paritätische Gesamtverband die aktuelle fachliche, politische und gesellschaftliche Diskussion zum Umgang mit Cannabis aufgreifen und Empfehlungen für eine Neubewertung der Cannabispolitik...

Weiterlesen

Die Situation auf dem Wohnungsmarkt hat sich stark zugespitzt. Der Mangel an bezahlbarem und passendem Wohnraum in Wachstumsregionen und ländlichen Gebieten geht vor allem zu Lasten einkommensschwacher Haushalte. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, spricht sich der Vorstand des Paritätischen für...

Weiterlesen

Nach jahrelangen Experimenten mit zeitlich befristeten Modellprogrammen des Bundes und der Länder ist es an der Zeit, um auf Bundesebene die gesetzlichen und finanziellen Grundlagen zum Aufbau des Sozialen Arbeitsmarkts zu schaffen, so die Forderung des Paritätischen Gesamtverbandes.

Weiterlesen

Am 22. Dezember 2016 veröffentlichte die Bundesregierung den „12. Bericht der Bundesregierung über ihre Menschenrechtspolitik“ (BT - Drucksache 18/10800). Der Paritätische Gesamtverband wurde gebeten sich in einer schriftlichen Stellunganhme zu diesem Bericht zu äußern.

Weiterlesen
  Ort: Der Paritätische Gesamtverband

14.06.2019 10:00
Der Fachtag möchte sensibilisieren und praktisches Wissen vermitteln, welche psychosozialen Herausforderungen bei ehrenamtlich Engagierten in der Arbeit mit geflüchteten Menschen bestehen und welche Handlungsmöglichkeiten Hauptamtliche dabei haben.
  Ort: Treppe 4 - Tagungszentrum

14.06.2019 13:00
Prüfung zur/zum Qualitätsmanagement-Beauftragten (QMB) Die schriftliche Prüfung zum/zur QM-Beauftragten PQ-Sys® findet im Anschluss an den Aufbaulehrgang PQ-Sys® statt und setzt sich aus zwei Teilen (je 60 Min.) zusammen. Der erste Teil besteht aus 20 Multiple-Choice-Fragen und der zweite Teil aus zwei offenen Fragen zur praktischen Umsetzung eines Qualitätsmanagements. Einzelheiten (Inhalte, Ablauf, Hilfsmittel etc.) regelt die Prüfungsordnung.
  Ort: Der Paritätische Gesamtverband