Am 22. Dezember 2016 veröffentlichte die Bundesregierung den „12. Bericht der Bundesregierung über ihre Menschenrechtspolitik“ (BT - Drucksache 18/10800). Der Paritätische Gesamtverband wurde gebeten sich in einer schriftlichen Stellunganhme zu diesem Bericht zu äußern.

Weiterlesen

Zu der aktuellen Frage, wie man Soziale Teilhabe im SGB II fördern kann, liegt jetzt ein neuer Diskussionsimpuls vor.

Weiterlesen

Zivilgesellschaftliche Verbände, Dachverbände und Netzwerke veröffentlichen gemeinsame Stellungnahme zur Neuauflage der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie 2016

Weiterlesen

Die Bundesregierung hat sich am 23.02.2017 auf einen Gesetzesentwurf zur besseren Durchsetzung der Ausreisepflicht geeinigt. Vorausgegangen war ein gemeinsam mit den Ministerpräsident/-innen der Bundesländer am 09. Februar 2017 verabschiedeter 15-Punkte-Plan zur effektiveren Abschiebung abgelehnter...

Weiterlesen

Anfang Februar hatte das Finanzministerium einen Referentenentwurf vorgelegt, mit dem die Kindergeldleistungen für EU Bürger gesenkt (indexiert) werden sollen, wenn die Kinder nicht in Deutschland leben. In seiner Stellungnahme spricht der Paritätische sich aus verschiedenen Gründen gegen dieses...

Weiterlesen
18.10.2019 19.10.2019
Auf der Fachveranstaltung soll das auslaufende Projekt resümierend betrachtet und der Blick auf die Demokratiebildung und -förderung am Übergang zur Grundschule und in deren Betreuungsangebote gerichtet werden. Dabei stehen die Fragen im Zentrum, welche Herausforderungen auf die Fachkräfte in den Einrichtungen und der Kindertagespflege zukommen und was gegenseitige Erwartungen und Wünsche sind.
  Ort: BlauArt Tagungshaus

05.11.2019 10:00
Gemeinsame Fachtagung Paritätischer Gesamtverband / AFET Bundesverband für Erziehungshilfe / Dachverband Gemeindepsychiatrie für Leitungskräfte und Mitarbeiter*innen aus Jugendhilfe, Suchthilfe und Gemeindepsychiatrie.
  Ort: Vertretung des Landes Baden-Württemberg beim Bund

06.11.2019 08.11.2019
In diesem Sommer sind zahlreiche Gesetze im Bereich des Asyl- und Aufenthaltsrechts in Kraft getreten, die für die Beratungspraxis äußerst relevant sind. Gegenstand des so genannten „Migrationspaketes“ sind u.a. das Zweite Gesetz zur besseren Durchsetzung der Ausreisepflicht („Geordnetes-Rückkehr-Gesetz“), das Gesetz über Duldung bei Ausbildung und Beschäftigung, das Gesetz zur Entfristung des Integrationsgesetzes und das Dritte Gesetz zur Änderung des Asylbewerberleistungsgesetzes.
  Ort: Mercure Hotel Hamm