Zum Hauptinhalt springen

Erste Schulung der Leitungskräfte im Projekt Klimaschutz in der Sozialen Arbeit stärken“ Schwerpunkt: Sensibilisierung

Kontakt: Janina Yeung

Als Ausgangsbasis für die systematische Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen in Ihren Einrichtungen haben Sie eine CO2-Bilanzierung durchgeführt. Bevor aber erste Klimaschutzmaßnahmen eingeleitet werden, sollten alle Beteiligten frühzeitig aufgeklärt werden. Denn der Klimaschutz in Ihren Einrichtungen lebt vom breiten Engagement Ihrer Mitarbeiter*innen sowie ggf. Bewohner*innen und deren Angehörige.

Dafür müssen sie informiert und motiviert werden. Denn nur wer von der Notwendigkeit solcher Maßnahmen überzeugt ist, keine Ängste vor zusätzlicher Arbeitsbelastung oder dem Wegfall gewohnter Prozesse und Abläufe hat, wird den Wandel unterstützen, sich einbringen und auch das eigene Verhalten mittelfristig ändern.

Wie Sie Akzeptanz und Unterstützung für Klimaschutzmaßnahmen in Ihren Einrichtungen erreichen, das möchten wir Ihnen in dieser ersten Schulung, dem gemeinsamen Austausch und Sammeln von Ideen vermitteln.

Der Berater für Nachhaltigkeitsstrategie und -kommunikation Marius Hasenheit wird mit uns die Fragen erläutern, wie wir für Klimamaßnahmen begeistern können und was eine wirksame Klimakommunikation ausmacht. Er ist Partner der Agentur sustentio GmbH und als Berater für Kommunikation und Unternehmensstrategie sowie als Publizist tätig. Im Bereich der Kommunikation entwickelt Hasenheit Public-Affairs-, Wissenschaftskommunikations- oder Social-Media-Kampagnen für NGOs, Verbände und Unternehmen. Er mag Deep-Dives und beschäftigt sich daher gerne mit Klimabilanzen, Wesentlichkeits- oder Umfeldanalysen. Neben seiner Rolle als Vorstand der sustainable natives ist er auch als Co-Vorstand der GSP eG tätig. Die Wohnungsbaugenossenschaft baut und saniert aktuell mehr als 200 Wohnungen in Berlin und Umland.

Termin speichern