Zum Hauptinhalt springen

Flüchtlinge und Migrant*innen beraten - Im Fokus: Ukraine, Afghanistan und allgemeine aufenthaltsrechtliche Fragen

Die Fortbildung steht einerseits im Zeichen der aktuellen Herausforderungen durch die Einreise einer Vielzahl von geflüchteten Menschen aus der Ukraine. Gleichzeitig ist es auch die erste Fortbildung für Berater*innen, bei der wir seit dem Ausbruch der Pandemie wieder persönlich zusammenkommen können. Neben der rechtlichen Fortbildung soll deshalb auch genügend Zeit für den kollegialen Austausch und die Diskussion mitgebrachter Fallfragen bleiben.

Nach dem Fokus Ukraine wollen wir den Fokus auf das Herkunftsland Afghanistan legen: welche Möglichkeiten für eine Aufnahme von Afghan*innen gibt es aktuell, welche sind seitens der Bundesregierung geplant? Welche offenen Fragen gibt es für die Afghan*innen, die bereits in Deutschland leben?

Über herkunftslandbezogene Themen hinaus wollen wir den Blick auf Themen legen, die für alle Schutzsuchenden relevant sind. Ein Thema wird hierbei ein aktueller Überblick über Rücküberstellungen im Rahmen von Dublinverfahren darstellen. Daneben wollen wir uns die Niederlassungserlaubnis gemäß § 26 Abs. 3 AufenthG und die hierfür erforderlichen Anforderungen an die Identitätsklärung genauer anschauen.

Die Fortbildung richtet sich an Mitarbeiter*innen insbesondere paritätischer Mitglieds-organisationen, die Flüchtlinge beraten. Die Fortbildung richtet sich ausdrücklich an Berater*innen mit Vorkenntnissen im Flüchtlings- und Asylrecht. Zu der Veranstaltung sollen Gesetzestexte in der aktuellen Version mitgebracht werden.

 

Bitte beachten Sie: 

Anmeldeschluss ist der 22. April 2022. Nach Anmeldeschluss erhalten Sie von uns eine Anmeldebestätigung. Erst mit unserer Bestätigung nach dem Anmeldeschluss wird Ihre Anmeldung verbindlich.

Die Veranstaltung ist auf 40 Personen begrenzt. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir daher voraussichtlich nur max. zwei Personen einer Organisation die Anmeldung zur Tagung bestätigen können. Bitte beachten Sie auch, dass diese Tagung vorwiegend für unsere Mitgliedsorganisationen ausgerichtet wird.

Weitere organisatorische Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Programm. 

Max. Teilnehmer: 37

Anmeldungen: 21

Freie Plätze: 16

Es existiert eine Warteliste

Termin speichern