Zum Hauptinhalt springen
hier klicken um zum Inhalt zu springen

Online- und Präsenzformat: Fachkunde für betriebliche Datenschutzbeauftragte in sozialen Einrichtungen - Ein Seminar zur Erlangung der gesetzlich geforderten Fachkunde für DSBs im Blended Learning Format

Das Seminar vermittelt das Wissen sowohl über die gesetzlichen als auch praktischen Grundlagen zum Datenschutz, das insbesondere in sozialen Einrichtungen und Organisationen benötigt wird. Es qualifiziert die teilnehmende Person zum/zur betrieblichen Datenschutzbeauftragten (DSB). Nach bestandener Prüfung erhält der/die Teilnehmer*in eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung als Nachweis der gesetzlich geforderten Fachkunde. Die Fortbildung umfasst zwei Präsenztage, sechs Online-Seminare à zwei Stunden und Selbstlernphasen.

Die umfangreiche Schulung vermittelt das rechtliche und organisatorische Fachwissen, das Datenschutzbeauftragte und Datenschutzkoordinatoren für ihre Tätigkeit benötigen. Es ist speziell für die Tätigkeit in sozialen Einrichtungen und besonders praxisnah gestaltet. Bei erfolgreichem Abschluss erhalten die Teilnehmer/innen einen Fachkundenachweis.

Dozent*in: Franz Philippe Bachmann M. A.
Ansprechpartner*in: Ina Mohr, mohr@akademiesued.org

Buchungsnummer: NIV.06.012
Datum/Dauer: 13.09.2022 bis 22.11.2023
Kosten: 1555,-€ für Mitglieder, sonst 1770,- €

Anmeldung unter folgendem Link

Inhalt:
•    Rechtliche Grundlagen und Prinzipien des Datenschutzes
•    Betroffene Personen in Einrichtungen, ihre Rechte und deren Ausübung
•    Personenbezogene Daten unterschiedlicher Sensibilität
•    Sozialgeheimnis und Sozialdatenschutz
•    Gestaltung rechtskonformer Datenschutzerklärungen
•    Betriebliche Organisation und Erfüllung der Rechenschaftspflicht
•    Rolle, Stellung und Aufgaben des/der Datenschutzbeauftragten
•    Auftragsverarbeitung, nationale und internationale Datenübermittlung
•    Technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz von Daten
•    Spezielle Verarbeitungssituationen: Mobiles Arbeiten, Cloud, Websites usw.
•    Umgang mit Datenschutzvorfällen, insbesondere mit Datenpannen
•    Exkurse zu z.B. Medienrecht, Schweigepflichten und Risikomanagement

Ablauf: Der Lehrgang ist so gestaltet, dass er bequem berufsbegleitend besucht werden kann. Die 50 Unterrichtseinheiten verteilen sich auf 10 Wochen und mit einem Wechsel aus Selbststudium, Videokonferenzen und zwei Präsenztagen. Die Prüfung erfolgt überwiegend kursbegleitend. Die Präsenzmodule finden an folgenden Tagen in Heidelberg statt: 04. Oktober und 22. November 2022. Bitte planen Sie in den Wochen mit Videokonferenzen ca. drei Stunden für die Selbstlernphasen mit Bearbeitung der Aufgaben auf der Lernplattform ein.

Methoden: Seminarform, Fachvorträge und -präsentationen, Seminargespräche, Diskussionen, eigenständige Lektüre, Übungen an Praxisbeispielen, Austausch zwischen den Teilnehmer*innen, Selbstlernphasen mit Hilfe einer Lernplattform, Gruppen- und Partnerarbeit

Wie lernen Sie: Zwischen den Präsenz- und Online-Modulen haben Sie die Möglichkeit in Lerngruppen oder im Selbststudium das erworbene Wissen zu vertiefen und anzuwenden. Dazu erhalten Sie über unsere Lernplattform "moodle" Aufgaben und Unterlagen.

Das Besondere:
•    Einzigartige Kombination aus Präsenz-, Online- und Offline-Phasen
•    Kontinuierlicher Leistungsnachweis statt stressiger Abschlussprüfung
•    Von Experten für Datenschutz in sozialen Organisationen gestaltet
•    Konkrete Praxiserfahrungen aus allen Bereichen sozialer Arbeit
•    Berücksichtigung angrenzender Rechtsgebiete und von Informationstechnik

Voraussetzungen: Mitarbeiter*innen, bei denen eine Interessenskollision vorliegt, können an diesem Seminar zu ihrer Fortbildung teilnehmen, dürfen jedoch nicht anschließend als Datenschutzbeauftragte bestellt werden. Das betrifft vor allem Angehörige der Geschäftsleitung, Vorstandsmitglieder, Prokurist*innen, IT- und Personalleitungen.

Zielgruppe: Mitarbeitende sozialer Organisationen oder Bildungseinrichtungen, die als betriebliche Datenschutzbeauftragte bestellt sind oder bestellt werden sollen und ihre Fachkunde für Datenschutzbeauftragte mit einem Zertifikat nachweisen wollen.

Termin speichern

zurück zum Seitenanfang