Zum Hauptinhalt springen
hier klicken um zum Inhalt zu springen
Logo: Inforeihe Kinder, Jugend und Familie

Inforeihe Kinder, Jugend und Familie 2021: Die Pflegekinderhilfe - Was bringt das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz (KJSG)?

Online-Angebot
Kontakt: Vivian Persch

Die Pflegekinderhilfe hat notwendige Reformen im Zuge der Gesamtreform des SGB VIII erfahren. Zahlreiche Neuregelungen sind im KJSG festgeschrieben worden. So wird nun beispielsweise ein Beratungs- und Unterstützungsanspruch für Pflegepersonen aber auch der Kinder und Jugendlichen in der Familienpflege formuliert. Diese erhalten zusätzlich das Recht auf Beschwerde. Das Jugendamt ist darüber hinaus verpflichtet im Rahmen des Pflegeverhältnisses ein Konzept zum Schutz vor Gewalt zu entwickeln, umzusetzen und zu überprüfen.

In der Veranstaltung erhalten Sie einen Überblick über sämtliche Neureglungen in der Pflegekinderhilfe und zu den Neuregelungen, die auch auf Pflegekinder, Pflegepersonen und Herkunftsfamilien Auswirkungen haben.

Referentin: Dr. Carmen Thiele, Bundesverband der Pflege- und Adoptivfamilien (PFAD e.V.)

Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine Anmeldebestätigung an Ihre E-Mail mit den Einwahldaten (per Zoom). Bitte geben Sie diese Daten nicht weiter.

Über den Link wählen Sie sich per Webbrowser ein und nehmen teil, Sie werden dann aufgefordert das Video und das Audiosignal über Computer oder Telefon freizuschalten. Die Erfahrung hat gezeigt, dass es sinnvoll ist sich ggf. Zoom als Anwendung vorab herunterzuladen.

Wer keine Kamera hat, kann den Link trotzdem starten und sich über Telefon (siehe Möglichkeiten oben) in die Audio-Übertragung einwählen.

Bitte benennen Sie sich bei oder nach dem Einloggen mit Ihrem Klarnamen, der Vorname kann abgekürzt sein. Wir nutzen die nachträgliche Berichtfunktion von Zoom (ausschließlich für die interne Dokumentation), um Anmeldestand und Teilnahme abzugleichen. Während der Veranstaltung wird nicht aufgezeichnet oder fotografiert.

Anmeldeschluss ist Mittwoch, der 06.10.2021. 

Die Veranstaltung wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Für die Teilnahme an der Fachveranstaltung werden keine Beiträge erhoben. 

Gern können Sie diese Einladung an interessierte paritätische Mitglieder weiterleiten. 

Verantwortlich für inhaltliche Rückfragen:
Juliane Meinhold, , Referentin für Kinder- und Jugendhilfe, Der Paritätische Gesamtverband, Tel. 030 24636 328, E-Mail: jugendhilfe(at)paritaet.org 
Verantwortlich für die Veranstaltungsorganisation:
Vivian Persch, Sachbearbeitung Referat Kinder- und Jugendhilfe, Der Paritätische Gesamtverband, Tel.: 030 24636 327, E-Mail: jugendhilfe(at)paritaet.org

Termin speichern

zurück zum Seitenanfang