Zum Hauptinhalt springen
hier klicken um zum Inhalt zu springen

Online-Fachgespräch: Muslimische/alevitische Soziale Arbeit – Die Sicht eines Islamberaters

Das Projekt „Vernetzt & Aktiv - Empowerment alevitischer und muslimischer Organisationen“ lädt zu einem Austausch ein!

Das Projekt ist Teil des Förderansatzes „Moscheen für Integration“, welcher islamische und alevitische Gemeinden als zivilgesellschaftliche Akteur*innen fördern und zur stärkeren Sichtbarkeit und Anerkennung ihrer zivilgesellschaftlichen Arbeit beitragen möchte.

 

Kernpunkte des Förderansatzes sind Öffnung, Vernetzung und Kooperation der Gemeinden in der Kommune. Um Gemeinden zu stärkeren kommunalen Akteur*innen zu machen, setzt „Moscheen für Integration“ dabei auf die Professionalisierung und den Kapazitätsaufbau in den Bereichen Beratung und Sozialarbeit.

Im Paritätischen Fachgespräch werden der Stand der Diskussionen und die Praxis der sozialen Arbeit unter der alevitischen und muslimischen Trägerschaft beleuchtet, da es viele offene Fragen gibt und viele (falsche) Informationen kursieren. Im Austausch haben wir daher die Möglichkeit, uns aus erster Hand mit den Fragen rund um alevitische und muslimische soziale Arbeit auseinanderzusetzen und uns auf den neuesten Stand zu bringen.

Fragen wie: 

Wer sind hier die Akteur*innen? Wie sehen (mögliche) Kooperationen aus? Welche Gefahren gibt es? U.a. besprechen wir mit unserem Referenten Serkan Özaltan (Parität NRW).

Serkan Özaltan, geb. 1980, studierte Islamwissenschaften, Turkologie und Politikwissenschaften in Bamberg, Manchester, Istanbul und Leiden. Seinen Interessenschwerpunkt bildet das muslimische und alevitische Leben in Europa, insbesondere in Deutschland. Er ist seit 2020 als Islamberater und Wissenschaftskoordinator beim Paritätischen NRW tätig.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Datum: 19.05.2022, 10:00 -13:00 Uhr

Ort: Zoom

Termin speichern

zurück zum Seitenanfang