Zum Hauptinhalt springen
hier klicken um zum Inhalt zu springen

Online-Seminar: Mobbing, Pandemie & Co. - wie persönliche Erfahrungen bewältigt werden können

Online-Angebot

In dem Seminar erfahren Sie, wie Sie mit (pandemiebedingtem) Stress umgehen können und auch Wege einer sachlichen Einschätzung, Umgang und Haltung finden.

Dozent*in:Olaf Kops, Diplom-Psychologe
Kontakt:Kathrin Salberg,  salberg@parisat.de, Tel. 036202 26-153
Veranstaltungsnummer:21KO052
Datum, Uhrzeit:     23.09.2021, 09:00 - 16:00 Uhr
Kosten:      für Mitgliedsorganisationen 130,- €, sonst 160,- €

 Anmeldung unter folgendem Link

Derzeit gibt es viele Situationen die emotional belasten und ebenso nachhaltig sind. Seien es Erfahrungen durch Stress, Krisen, Mobbing oder pandemiebedingte Einschränkungen. Sie alle nehmen Einfluss auf unsere Gefühle und unser Denken. Die Reaktionen sind oft gefühlsgesteuert und behindern die sachliche Betrachtung. Auch der bisherige Umgang zur Bewältigung ist nicht immer hilfreich. Welche Einstellung und Einschätzung haben wir zu diesen Ereignissen? Lassen wir uns durch sie treiben und sind dem eher ausgeliefert? Sind emotional erlebte Belastungen so wie wir sie sehen die Wahrheit oder nur ein Produkt unserer Wahrnehmungsverarbeitung?
Oder sind wir im Umgang besonnen, selbstverantwortlich und vielleicht sogar proaktiv?
Das Ziel dieser Fortbildung ist es zu erfahren, wie die Betrachtung und Bewertung dieser Ereignisse weitestgehend sachlich erfolgen kann. Daraus lassen sich dann Überlegungen anstellen um Erklärungsansätze zu erhalten, die einerseits unsere Haltung und Einstellungen dazu relativieren können. Ebenso führen sie andererseits Erfahrungsgemäß in der persönlichen Auseinandersetzung und im Umgang zu mehr Sicherheit und Handlungskompetenz.

Ziele/Inhalte

  • Was sind bedeutsame Erfahrungen
  • Erfahrungen durch Mobbing, Pandemien & Co.
  • Systemische Betrachtung und Definition
  • Erfahrungen führen oft zu Belastungen
  • Emotional intelligente Strategien zur Bewältigung
  • Werkzeuge für den Alltag

Zielgruppe: Mitarbeitende in der Kinder- und Jugendhilfe, Behindertenhilfe, Altenpflege und pädagogische Fachkräfte

Diese Veranstaltung wird am 24.11.2022 als Präsenzveranstaltung wiederholt.

Termin speichern

zurück zum Seitenanfang