Zum Hauptinhalt springen
Schwerpunkt

Freiwilligendienste

Viele Menschen halten ihre Hände nebeneinander und darauf ist ein großes rotes Herz gemalt.
Tim Marshall/Unsplash
Jedes Jahr leisten mehr als 13.000 Freiwillige ein FSJ oder einen BFD bei den Paritätischen Freiwilligendienstträgern. Hier finden Sie Informationen zu den Einsatzbereichen, den Voraussetzungen, der Bewerbung, den regionalen Ansprechpartner/-innen sowie aktuelles rund um das Thema Freiwilligendienst.

Koordinierungsstelle Inklusion und Diversität in den Freiwilligendiensten

Herzlich willkommen zur (vorübergehenden) Webpräsenz der verbandsübergreifenden Koordinierungsstelle “Inklusion und Diversität in den Freiwilligendiensten”! 

Gefördert vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugendliche (BMFSFJ) bis Ende 2024, die Koordinierungsstelle ist eine bundesweite Anlauf- und Beratungsstelle für alle Fragen und Anliegen rund um das Thema Inklusion und Diversität in den Freiwilligendiensten.

Hier finden Sie: Informationen und Ressourcen für die Gestaltung von inklusiven und diversitätssensiblen Angeboten in den Freiwilligendiensten, sowie Informationen zu unseren Beratungs- und Bildungsangeboten und Möglichkeiten zur Vernetzung, Fallbesprechung und zum fachlichen Austausch

Jeder Mensch, der sich ehrenamtlich für das Gemeingut engagieren will, soll auch die Möglichkeit dazu haben - unabhängig vom Alter, Herkunft, Nationalität, Geschlecht, Beeinträchtigung, Sexualität, Religion oder Bildungshintergrund. 

Die Freiwilligendienste sind nicht nur Orte des bürgerlichen Engagements, sondern auch Lernorte, die die Freiwilligen oft langfristig prägen und wesentlich in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und Berufsfindung fördern. Da die Freiwilligendienste häufig eine erste Orientierung in der Arbeitswelt und den Erwerb von praktischen und sozialen Kompetenzen ermöglichen, sind sie sowohl eine persönliche Bereicherung als auch ein Vorteil im Lebenslauf für diejenigen, die an einem Freiwilligendienst teilnehmen dürfen. Wir sind davon überzeugt, dass alle Menschen von den Vorteilen und Bereicherungen eines Freiwilligendienstes profitieren dürfen sollen. Außerdem verstehen wir die Gewährleistung von Inklusion und die Anerkennung von Vielfalt als selbstverständliche Pflichten einer demokratischen und gerechten Gesellschaft. 

Unsere Aufgaben und Angebote

Unsere zentrale Aufgabe ist es, deutschlandweit und verbandsübergreifend Zentralstellen, Träger und Einsatzstellen der Bundesfreiwilligendienste und Jugendfreiwilligendienste (FSJ und FÖJ) bei der Gestaltung von inklusiven und diversitätssensiblen Teilnahmemöglichkeiten in den Freiwilligendiensten zu unterstützen. Hierzu wollen wir Ressourcen und Infomaterialien bündeln und zur Verfügung stellen. Zudem bieten wir auch Beratungen, Fortbildungen und Möglichkeiten der Vernetzung und des fachlichen Austausches an. 

Außerdem beraten wir gerne zum Pilotprojekt des BAFzA, "Förderung der Teilhabe von Menschen mit Behinderungen an einem Freiwilligendienst."

Offene Beratung

Wir bieten kostenfreie Einzel- und Gruppenberatungen für Zentralstellen, Träger und Einsatzstellen sowie für Freiwillige, Interessent*innen und ihre Bezugspersonen. Alle Fragen und Anliegen rund um die Themen Inklusion und Diversität in den Freiwilligendiensten sind bei uns willkommen.

Beratungen können telefonisch, per Zoom oder per E-Mail stattfinden. Gerne können Sie sich in der Sprechstunde melden. Alternativ können wir auch einen Termin vereinbaren.

Telefon-Sprechstunde: mittwochs 14:00 - 17:00 Uhr
Rufnummer: 030 24636-457

Mobil: 0162 4601916
Ansprechpartner: Tim Redfern
Mail: inklusion(at)paritaet.org 

Kollegiale Fallbesprechung für Fachkräfte

Wir bieten eine monatliche Zoom-Sitzung zur kollegialen Fallbesprechung bzgl. Inklusion und Diversität in den Freiwilligendiensten für Fachkräfte an.

Alle Anliegen und Fälle, die mit Inklusion, Teilhabe und Diversität in den Freiwilligendiensten zu tun haben, finden in dieser Sitzung Raum (einschließlich Fälle von psychischen Erkrankungen und Belastungen bzw. zur psychosozialen Betreuung von Freiwilligen).

Hier erhalten Fachkräfte die Möglichkeit, sich über herausfordernde Situationen und Alltagsprobleme auszutauschen, Lösungen zu finden und fachliche Unterstützung zu erhalten. 

Termine: jeder 2. Dienstag im Monat, 10:00 - 12:00 Uhr.

Ansprechpartner und Moderator: Tim Redfern

Anmeldung

Veranstaltungen

Schulung: „Teilhabeleistungen für Freiwilligendienste beantragen“

 

- Überblick zu den Teilhabe- und Assistenzleistungen, die für Freiwillige mit Behinderungen beantragt werden können
- Überblick zu den Leistungsträgern und Finanzierungsmöglichkeiten
- Praktische Hinweise und Tipps für die Antragstellung
- BMFSFJ-Pilotprojekt "Förderung der Teilhabe von Menschen mit Behinderungen an einem Freiwilligendienst" - Fördermöglichkeiten und Antragstellung

Termine: 20.09.2022 und 10.11.2022, 10:00 Uhr – 12:00 Uhr
Format: digital (Zoom)
Referent: Tim Redfern + Mitarbeitende des BAFzA
Anmeldung 20.09.2022
Anmeldung 10.11.2022

 

Fortbildung: Behinderung, Ableismus und Inklusion in den Freiwilligendiensten

In dieser Fortbildung geht es um die Grundlagen zur Teilhabe und Inklusion von Menschen mit Behinderungen in den Freiwilligendiensten. Teilnehmende werden eingeladen, sich kritisch mit Behinderung und Ableismus auseinanderzusetzen und eine inklusive Haltung zu entwickeln. Danach befassen wir uns mit Barrierefreiheit in den Freiwilligendiensten sowie mit Strategien, Ressourcen und Ansätze zur inklusiven Öffnung im FSJ, FÖJ und BFD. Diese Fortbildung ist durch einen intersektionalen und diskriminierungskritischen Ansatz gekennzeichnet und bildet die Grundlagen für weitere Aufbaumodulen zum Thema Behinderung und Inklusion.

Termine: 19.10.2022 und 29.11.2022, jeweils von 10:00 bis 16:00 Uhr. Beide Veranstaltungen sind inhaltlich gleich, Sie müssen nicht beide Termine wahrnehmen.
Zielgruppe: Mitarbeitende und Fachkräfte der Freiwilligendienste.
Format: digital (via Zoom)
Referent*innen: Ed Greeve und Senami Zodehougan von Initiative Internsektionale Pädagogik (i-Päd) des Migrationsrats Berlin
Kosten: Die Teilnahme ist kostenfrei.
Anmeldung 19.10.2022:https://eveeno.com/326901516
Anmeldung 29.11.2022: https://eveeno.com/149863859


Fortbildung: Pädagogische Begleitung von Freiwilligen mit psychischen Erkrankungen

Die Schwerpunkte dieser Fortbildung sind: Begleitung von Freiwilligen mit psychischen Belastungen und Erkrankungen, Umgang mit psychischen Krisen, Grundkenntnisse zur häufigen psychischen Erkrankungen, sowie Handwerkszeug und Gute Praxis für die pädagogische Arbeit.

Termine: 26.10.2022 und 22.11.2022, jeweils von 9:30 bis 15:30 Uhr.
Zielgruppe: Mitarbeitende und Fachkräfte der Freiwilligendienste, die Freiwillige begleiten und betreuen.
Format: digital (via Zoom)
Referent*innen: Frau Jaana Dreckkötter (am 26.10.2022), Irrsinnisch Menschlich e.V. (am 22.11.2022)
Kosten: Die Teilnahme ist kostenfrei.
Anmeldung 26.10.2022:https://eveeno.com/201474608
Anmeldung 22.11.2022:https://eveeno.com/356069894

 

Aus unserem Netzwerk:

Umgang mit Vielfalt – Bildungsarbeit diversitätsbewusst gestalten vom 18. – 19. Oktober 2022 (digital)

Eine gelingende inklusive Bildungsarbeit sollte ihr Selbstverständnis daraufhin überprüfen, ob alle gleichmäßig beteiligt sind und sein können. Bei diesem Modul werden vielfältige Methoden zum Thema Vielfalt, Toleranz und Umgang mit Diversität vorgestellt. Daneben werden Kriterien erarbeitet, wie das vorhandene Bildungsmaterial für heterogene Gruppen angepasst werden kann und was Standards für eine diversitätsbewusste Bildungsarbeit sind. Auch digitale Seminararbeit wird auf der Weiterbildung mit in den Blick genommen

Eine Anmeldung erfolgt direkt über das Studienzentrum Josefstal unter

https://josefstal.de/events/umgang-mit-vielfalt-bildungsarbeit-diversitaetsbewusst-gestalten/

 

Ressourcen, Arbeitshilfe und Infomaterialien

Hier haben wir einige Ressourcen gesammelt, die Basiswissen, pädagogische Ansätze und Handlungsempfehlungen in Bezug auf Inklusion und Diversität in den Freiwilligendiensten vermitteln. Diese Liste wird kontinuierlich ergänzt.

Seit Oktober 2021 führt das BMFSFJdas Pilotprojekt zur "Förderung Teilhabe Menschen mit Behinderungen an den Freiwilligendiensten." Auf Antrag können aus den Projektmitteln Teilhabeleistungen und Hilfsmittel finanziert werden, um die Teilhabe behinderter Menschen in den Freiwilligendiensten zu unterstützen. Gerne können wir Sie dazu beraten und ggf. auf relevante Hilfen und Ansprechpersonen verweisen. Zu individuellen Antragstellungen können wir allerdings nicht beraten, diesbezüglich wenden Sie sich bitte direkt an das BAFzA.

Achtung: Antragsteller können nur die Träger sein. Am besten wird bei einem Hospitationstag schon nach möglichen Barrieren geschaut und gemeinsam abgesprochen, was benötigt wird. Dann können die Einsatzstelle und der Träger sich frühzeitig darum kümmern. Dies kann auch in Rücksprache mit uns geschehen.

Mehr Informationen bzgl. Förderung und Antragstellung im Rahmen des Pilotprojektes finden Sie auf den Jugendfreiwilligendiensten-Portal des BAFzA.

  • So vielfältig: Deutschlands Festtagsbräuche.”  Ein interreligiöses Festtags-Guide, als interaktiver Digitalkalender und als PDF verfügbar.
    Im Festtags-Guide erklären Expert:innen aus Christentum, Islam, Hinduismus, Buddhismus und Judentum was und wie sie an ihren Hochtagen feiern. Dazu gibt es Wissenswertes und Tipps rings um Bräuche und Rituale.

Intersektionale Pädagogik”, Migrationsrat Berlin-Brandenburg e.V. 2015.
In der Broschüre berichten Pädagog*innen, Sozialarbeiter*innen und Aktivist*innen, die in der Kinder- und Jugendarbeit tätig sind. Sie berichten aus der Praxis, wie sie mit dem Thema »Differenz« konfrontiert sind und damit umgehen, u.a. Methoden, Interviews, Erklärungen und Erzählungen aus der Praxis.

Portal Intersektionalität, Bergische Universität Wuppertal.
Ein Forschungsplattform und Praxisforum für Intersektionalität mit umfangreichen Sammlungen von Literatur, Ressourcen, pädagogischer Methoden und Netzwerken von Trainer*innen und Expert*innen für intersektionale Bildungsarbeit.

Institut Social Justice und Radical Diversity
Das Institut Social Justice und Radical Diversity wurde 2005 gegründet und bietet das Trainingsprogramm “Social Justice und Diversity” an, das auf den Konzepten der radikalen Vielfalt, Antidiskriminierung, Machtkritik und Systemischen Intersektionalität beruht. Eine Vorstellung des Trainingskonzeptes, eine Erklärung der Grundbegriffe des Social Justice und Diversity sowie eine Literatursammlung befinden sich auf der Webseite des Instituts.

Kontakt

Tim Redfern
Referent Koordinierungsstelle Inklusion und Diversität in den Freiwilligendiensten
Seha Inan
Sachbearbeitung Koordinierungsstelle Inklusion und Diversität in den Freiwilligendiensten