Zum Hauptinhalt springen
hier klicken um zum Inhalt zu springen
Projekt

Partizipation und Demokratiebildung in der Kindertagesbetreuung

Verschiedene Spielzeuge wie Holzbuchstaben und Knete stehen auf dem Tisch einer Kita zur Auswahl
Gautam Arora/Unsplash
Die meisten Kinder in Deutschland besuchen vor dem Schuleintritt eine Kita oder eine Tagespflegestelle. Sie erleben zum ersten Mal eine Gemeinschaft mit Menschen außerhalb ihres vertrauten familiären Umfelds und die Möglichkeit, im Miteinander weitere wichtige Erfahrungen zu sammeln. Im Kita-Alltag erleben sie Vielfalt und erfahren Demokratie. Hier setzt die Demokratiebildung in der Kindertagesbetreuung an. Interessierte und Fachkräfte der Kindertagesbetreuung finden auf diesen Seiten Videos, Dokumentationen, praktische Arbeitshilfen u.v.m. zu den Themen Partizipation, Kinderrechte, Vielfalt, Beschwerdemöglichkeiten für Kinder, Demokratiebildung in der Kita etc.

Qualität der Kindertagesbetreuungsangebote

Die Qualität der Angebote der Kindertagesbetreuung ist für alle - Kinder, Eltern, Fachkräfte etc. wichtig. Die Partizipation der Betroffenen - v.a. der Kinder - innerhalb dieser Angebote ist relevant für die Verbesserung der Angebote; und es ist das gute Recht der Kinder.

Darüber hinaus sollten bei der Verbesserung der Qualität unterschiedlichen Dimensionen berücksichtigt werden: so lässt sich unterscheiden zwischen

  • Strukturqualität: Es sind verschiedene Beteiligungsformen und -wege vorgesehen.
  • Prozessqualität: Beteiligung findet tatsächlich statt, ist niedrigschwellig, situativ und diskriminierungsarm.
  • Ergebnisqualität: Beteiligung wirkt sich auf die Ergebnisse aus und verbessert diese.

In den vergangenen Jahren ist viel von der notwendigen Qualitätsverbesserung in der Kindertagesbetreuung die Rede gewesen. In einem umfangreichen Qualitätsentwicklungsprozess haben sich Bund und Länder auf neun Handlungsfelder verständigt, in denen vorrangig Qualitätsentwicklungen vorgenommen werden sollen.

Unter dem Aspekt der inhaltlichen Herausforderungen befindet sich auch die Verbesserung der Beteiligung von Kindern, und explizit der Kinder unter drei Jahren. Seit dem 1. Januar 2019 ist das KiTa-Qualitäts- und Teilhabeverbesserungsgesetz (KiQuTG) in Kraft und soll die Bundesländer dazu bewegen, Maßnahmen zur Verbesserung der Qualität der Kindertagesbetreuung zu treffen.

Mehr zum "Gute-Kita-Gesetz" finden Sie hier.

zurück zum Seitenanfang