Veranstaltungsdetails

Fortbildung "Ehrenamtliche Sprachmittlung in der Unterstützung geflüchteter Menschen"

17.10.2019 18.10.2019
Anmeldefrist:
16.10.2019
Centre Monbijou
Oranienburger Str. 13-14
10178 Berlin
Deutschland
Preis: Kostenlos
Kontakt: Stefan Paul Kollasch, Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailMail

Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr herzlich laden wir Sie zur Fortbildung "Ehrenamtliche Sprachmittlung in der Unterstützung geflüchteter Menschen: Wie es gelingt und was Ehrenamtskoordinator*innen wissen sollten" am 17.10.2019 und 18.10.2019 im Monbijoucenter in der der Oranienburger Str. 13 - 14 in 10178 Berlin ein.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

sehr herzlich laden wir Sie zur Fortbildung "Ehrenamtliche Sprachmittlung in der Unterstützung geflüchteter Menschen: Wie es gelingt und was Ehrenamtskoordinator*innen wissen sollten" am 17.10.2019 und 18.10.2019 im Monbijoucenter in der der Oranienburger Str. 13 - 14 in 10178 Berlin ein.

Der Ankommens- und Teilhabeprozess von geflüchteten Menschen in Deutschland hängt maßgeblich davon ab, ob die Menschen sich sprachlich verständigen können. Gerade in den ersten Jahren ihres Aufenthalts sind sie daher häufig auf Sprachmittler*innen angewiesen. Diese Rolle übernehmen nicht selten ehrenamtlich Engagierte, die dann z.B. die Begleitung zu Ämtern, Ärzt*innen oder Kita/Schule übernehmen oder die Beratungsgespräche bei sozialen Einrichtungen unterstützen.

Bei den Trägern der sozialen Arbeit haben sich daher vielfältige Formen der Sprachmittlung etabliert und gerade Ehrenamtskoordinator*innen sind zunehmend gefragt, wenn es um die Entwicklung, Umsetzung und Koordination dieser Tätigkeiten geht. Wie genau sieht eigentlich eine Sprachmittlungstriade aus? Was sollten Koordinator*innen und Fachkräfte der sozialen Arbeit wissen, wenn es um den Einsatz von Sprachmittler*innen geht? Wie können Sprachmittlungseinsätze gut vor- und nachbereitet und Qualifizierungsmaßnahmen niedrigschwellig und zielgruppenorientiert gestaltet werden? Und wann ist es ggf. wichtig, hauptamtliche oder professionelle Sprachmittler*innen einzusetzen?

Die Fortbildung richtet sich an haupt- (und ehren)amtliche Ehrenamtskoordinator*innen in der Flüchtlingshilfe, die mit ehrenamtlichen Sprachmittler*innen arbeiten und beinhaltet sowohl theoretische Grundlagen der Sprachmittlung als auch interaktive und praxisbezogene Gruppenübungen. Als Referentin wird Yuliya Yakushova, Konferenz- und Fachdolmetscherin, Dolmetschtrainerin und Lehrbeauftragte an der Universität Mainz durch die beiden Tage führen.

Die Fortbildung beginnt am Donnerstag um 10 Uhr und endet am Freitag gegen 14 Uhr. Die Teilnahme und Verpflegung ist kostenlos. Der Paritätische Gesamtverband erstattet Ihnen die Fahrtkosten auf der Basis einer Buchung bei der Deutschen Bahn in der 2. Klasse inklusive der Sitzplatzreservierungen.

Ebenfalls erstatten wir Ihnen die Übernachtungskosten bis zu einer Höhe von 85,00 €. Wir bitten Sie, Ihr Hotelzimmer selbstständig zu buchen, empfehlen können wir das Motel One oder umliegende Hotels am Berliner Hauptbahnhof.

Referentin: Yuliya Yakushova, Konferenz- und Fachdolmetscherin in medizinischen, sozialen und  behördlichen Einsatzbereichen, Dolmetschtrainerin in bundesweiten außeruniversitären Qualifizierungsmaßnahmen zum/zur Sprach- und Integrationsmittler/-in sowie in diversen Schulungen und Kurzzeitsensibilisierungen für semiprofessionelle und/oder ehrenamtliche Sprach- und Kulturmittler/-innen und Lehrbeauftragte an der Universität Mainz im Studienschwerpunkt "Fachdolmetschen in medizinischen, sozialen und behördlichen Bereichen". Als Dolmetschtrainerin arbeitet Frau Yakushova mit der Methode der Dolmetschinszenierungen.

Gerne können Sie sich bis zum 14.10.2019 anmelden.

Bei Rückfragen stehen wir jederzeit zur Verfügung.

Images
Logo Bundesbeauftragte für Migration, Flüchtlinge und Integration

Das Registrierungsformular kann nicht angezeigt werden - mögliche Gründe: Start-Datum der Veranstaltung ist bereits erreicht, Anmeldefrist oder max. Anzahl Teilnehmer überschritten.

S
U
B
M
E
N
Ü