Veranstaltungsdetails

Online-Seminar: Elterliche Sorge in der Praxis

23.02.2021 10:00 - 11:30
Anmeldefrist:
Onlineangebot

Preis: 80 Euro
Kontakt: Paritätische Akademie Thüringen, Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailMail

Das Online-Seminar soll einen Überblick über die elterliche Sorge geben. Dazu gehört auch ein Überblick über verwandtschaftliche Verhältnisse und Schwägerschaften. Für die Zusammenarbeit mit Eltern ist es wichtig, wer wann allein oder nur gemeinsam entscheiden bzw. die Kinder vertreten darf. Was unterscheidet rechtlich "tatsächliche Sorge" von " gesetzlicher Vertretung". Wann ist der Vater ein Vater, wie weist er es ggf. nach und welche Mitbestimmungsmöglichkeiten hat er, wenn das Kind außerehelich geboren wird. Was ist zu tun, wenn eine Mutter eine/n gesetzliche/n Vertreter*in hat. Was darf sie und was muss ein/e Betreuer*in tun? Auch für Kinder, die bei Pflegeeltern leben, gilt es Entscheidungen zu treffen. Fallen Eltern rechtlich oder tatsächlich aus, brauchen Kinder eine/n andere/n Entscheider*in und gesetzliche/n Vertreter*in. Wann und wie geschieht das und wer kann ein solches Amt übernehmen. Nur wenn richtig vertreten wird, können Verträge, Verwaltungsakte oder Entscheidungen wirksam werden. Rechtssicheres Verhalten gerade in diesem nicht immer eindeutigen Bereich dient vor allem der Schadensvermeidung.

Dozent:                          Otto Wesche, Dipl.-Rechtspfleger
Kontakt:                         Kathrin Salberg, Bildungsreferentin, ksalberg@parisat.de, Tel. 036202 26-153
Veranstaltungsnummer: 21KJ029
Datum:                          23.02.2021, 10:00 - 11:30 Uhr
Anmeldeschluss:           09.02.2021
Zielgruppe:                   Pädagogische Fachkräfte aus Jugendämtern, Einrichtungen der Kinder und                                                 Jugendhilfe, Kindertageseinrichtungen und Schulen
Teilnahmegebühr:         80,- € für Mitgliedsorganisationen, sonst 90,- €

Anmeldung unter folgendem Öffnet externen Link in neuem Fenster Link

Ziele/Inhalte
Wie wirkt Verwandtschaft oder Schwägerschaft?
Wer ist die Mutter, wer der Vater eines Kindes?
Wann und wodurch entsteht elterliches Sorgerecht?
Wann hat der Vater ein Mitsorgerecht und was ist die Folge davon?
Entscheidungen von "besonderer Bedeutung" und solche des "täglichen Lebens"
Betreuer*in und elterliches Sorgerecht.
Entscheidungsmacht für Pflegeeltern
Was sind und dürfen Vormünder und Ergänzungspfleger*innen?

S
U
B
M
E
N
Ü