Veranstaltungsdetails

Systematisches Monitoring von geschlechtsspezifischer Gewalt und Menschenhandel in der BRD

25.11.2020 15:00 - 16:00
Anmeldefrist:
Onlineangebot

Preis: Kostenlos
Kontakt: Katrin Frank, Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailMail

Das Deutsche Institut für Menschenrechte erarbeitet aktuell im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ein Konzept für ein systematisches Monitoring von geschlechtsspezifischer Gewalt und Menschenhandel. Dieses Konzept soll als Grundlage für die weiteren Überlegungen in Bezug auf den Aufbau von einer oder ggf. auch zwei thematisch getrennten Berichterstattungs-/Monitoringstellen auf Bundesebene dienen. Frau Nerea González Méndez de Vigo wird uns zum aktuellen Stand berichten. Eine Diskussions- und Fragerunde ist vorgesehen.

Referentin:
Nerea González Méndez de Vigo, Deutsches Institut für Menschenrechte

Die Übertragung erfolgt via Zoom.

Anmeldung bitte an faf@paritaet.org.
Anmeldeschluss ist der 23.11.


Teilnehmer*innenplätze sind begrenzt.
Die Einwahldaten gehen den angemeldeten Personen nach Anmeldeschluss zu.

 

S
U
B
M
E
N
Ü