Veranstaltungsdetails

Alternativer Wohngipfel

20.09.2018 10:00 - 19:30
Anmeldefrist:
Umweltforum
Pufendorfstraße 11
10249 Berlin
Anfahrt
Preis: Kostenlos
Kontakt: Jennifer Puls, Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailMail

Unter dem Titel „Zusammen gegen #Mietenwahnsinn“ laden der Deutsche Mieterbund, der Paritätischer Gesamtverband, der Deutsche Gewerkschaftsbund, der Sozialverband VdK Deutschland, die BAG Wohnungslosenhilfe und das #Mietenwahnsinn-Bündnis in Unterstützung zahlreicher mieten- und stadtpolitischer Initiativen und Stiftungen zum Alternativen Wohngipfel am 20. September 2018 nach Berlin ein.

Die Bundesregierung veranstaltet unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel am 21. September 2018 im Kanzleramt einen Wohngipfel. Die Koalitionsvereinbarung von CDU/CSU und SPD sowie der jüngste Gesetzentwurf von Justizministerin Katarina Barley lassen vermuten, dass auf dem Wohngipfel der Bundesregierung den Interessen, Bedürfnissen und Sorgen von Menschen, denen der Wohnungsverlust droht oder die keine geeignete Wohnung finden, nicht angemessen Rechnung getragen wird. Diesem Wohngipfel wollen wir einen Alternativen Wohngipfel entgegenstellen, bei dem es um die Schaffung bezahlbaren Wohnraums für alle Menschen geht. Gemeinsam wollen wir damit gegen Spaltung, Verdrängung und Wohnungslosigkeit eintreten.

Zu den fünf Schwerpunktthemen des Alternativen Wohngipfels „Mietrecht neu denken“, „Planung für unten“, „Wohnen für alle“, „Gemeinwohl und neue Akteure“ und „Spekulation beenden“ wollen wir Lösungen und Forderungen diskutieren.

Sie können sich Öffnet externen Link in neuem Fensterhier zum Alternativen Wohngipfel anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Veranstaltung geht von 10 Uhr bis 17 Uhr. Im Anschluss findet ab 18 Uhr eine Diskussion der Ergebnisse des Alternativen Wohngipfels mit Vertretern/-innen des Deutschen Bundestages statt.

Weitere Informationen zu "Zusammen gegen #Mietenwahnsinn" finden Sie auf der Homepage unter: Öffnet externen Link in neuem Fensterhttps://mietenwahnsinn.info/wohngipfel-2018/

S
U
B
M
E
N
Ü