Veranstaltungsdetails

Boden Recht Wohnen - Ansätze für eine sozialere Mieten- und Wohnungspolitik

23.02.2018 24.02.2018
Anmeldefrist:
Kulturzentrum Bahnhof Lengendreer
Wallbaumweg 108
44894 Bochum
Anfahrt
Preis: 50 €, Mitglieder 40 €, ermäßigt 30 €
Kontakt: Martin Krämer, Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailMail

Das Netzwerk Mieten und Wohnen, in welchem der Paritätische Gesamtverband Mitglied ist, veranstaltet vom 23. bis 24. Februar 2018 eine Konferenz zum Thema "Boden Recht Wohnen – Ansätze für eine sozialere Mieten- und Wohnungspolitik" im Kulturzentrum Bahnhof Langendreer e. V. in Bochum.

Die zunehmenden Verschlechterungen auf dem Wohnungsmarkt haben die Idee von der Versorgung aller Bevölkerungskreise mit lebenswerten und bezahlbaren Wohnraum zugunsten einer marktorientierten Versorgung gewandelt. Obwohl zahlreiche Ansätze zur Gestaltung einer sozialen Wohnungspolitik vorliegen, ist auf politischer Ebene wenig Handlungsbedarf zur Umsteuerung erkennbar. Vor diesem Hintergrund ist es Ziel der Veranstaltung, nach Lösungen für bezahlbaren und würdigen Wohnraum zu suchen. Unter dem Schwerpunkt der Veranstaltung „Wohnen für alle – Gegen Ausgrenzung“ wird Instrumenten und Möglichkeiten nachgegangen, Wohnraum für Menschen in besonderen Lebenslagen zu schaffen, da diese im besonderen Maße von der prekären Situation auf den Wohnungsmärkten betroffen sind. Weitere Themenschwerpunkte der Veranstaltung sind „Die Bodenfrage – neu gestellt“ und „Regionale und Soziale Differenzierungen des Mietrechts“.

Nähere Informationen zum Programm können Sie diesem Öffnet externen Link in neuem FensterFlyer entnehmen.

Öffnet externen Link in neuem FensterSie können sich hier bis zum 1. Februar 2018 zu der Veranstaltung anmelden.

Die Veranstaltung wird u.a. von der Friedrich Ebert Stiftung, Rosa Luxemburg und Heinrich Böll Stiftung gefördert.

Weitere Informationen zum Netzwerk Mieten & Wohnen sind auf der Öffnet externen Link in neuem FensterHomepage des Netzwerks zu finden.

S
U
B
M
E
N
Ü