Veranstaltungsdetails

Home Treatment - GEMEINSAM HANDELN!

11.10.2018 10:00 - 17:00
Anmeldefrist:
03.10.2018
Dietrich-Bonhoeffer-Haus
Ziegelstraße 30
10117 Berlin
Anfahrt
Preis: 50 Euro
Kontakt: Jeannette Brabandt, Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailMail

Der Paritätische Gesamtverband, der Dachverband für Gemeindepsychiatrie e. V und die Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e. V. führen gemeinsam am 11. Oktober 2018 von 10:00 bis 17:00 Uhr eine Fachveranstaltung zum Thema "Home Treatment - GEMEINSAM HANDELN!" durch, zu der wir Sie recht herzlich einladen. Home Treatment – eine aufsuchende und multiprofessionelle Unterstützung im Lebensfeld der Betroffenen. Die Verbände möchten mit der Veranstaltung „Home Treatment – GEMEINSAM HANDELN!“ Anregungen und Umsetzungsmöglichkeiten für die Praxis aufzeigen.

Psychisch erkrankte Menschen geraten oftmals in die „Mühlen“ der Institutionen. Verzögerungen, isolierte Einzelmaßnahmen, Verschlimmerung der Krankheit oder gar Chronifizierung drohen. Viele werden aus ihrem persönlichen Umfeld und den stützenden Netzwerken gerissen.

Psychisch kranke Menschen wollen selbstbestimmt entscheiden, von wem und in welchem persönlichen Lebensumfeld sie bei Bedarf notwendige Behandlungs- und Unterstützungsleistungen in Anspruch nehmen können. Wir – der Paritätische Gesamtverband, der Dachverband für Gemeindepsychiatrie e. V. und die Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e. V. – sind grundsätzlich der Auffassung, dass jegliche Leistung im Lebensumfeld bei Bedarf und Wunsch der Leistungsberechtigten als Komplexleistung – rechtskreisübergreifend – und auch in aufsuchender Form erbracht werden kann. Die Anbieter in unseren Verbänden wollen den Bedürfnissen der Menschen entsprechen, was auch Auswirkungen auf Angehörige und Bezugspersonen hat.

Helfen kann hier Home Treatment – eine aufsuchende und multiprofessionelle Unterstützung im Lebensfeld der Betroffenen. Die Verbände möchten mit der Veranstaltung „Home Treatment – GEMEINSAM HANDELN!“ Anregungen und Umsetzungsmöglichkeiten für die Praxis aufzeigen. 

  •       Wie kann diese komplexe Aufgabe gelingen?
  •       Welche guten Ansätze gibt es?
  •       Welche Veränderungen sind einzuleiten?

Die Veranstaltung soll Denkanstöße für die Organisation der Hilfen „wie aus einer Hand“ auf Basis der aktuellen gesetzlichen Möglichkeiten geben. Darüber hinaus sollen Perspektiven dargestellt werden, denn die umfassende rechtliche und finanzielle Absicherung dieser komplexen Leistungen im Sinne von Home Treatment ist längst überfällig!

Die Veranstaltung richtet sich an Menschen mit psychischer Erkrankung, Angehörige und Bezugspersonen, Leistungserbringer, Leistungsträger, Mitarbeitende in Ministerien sowie politische Akteure.

Weitere Informationen können Leitet Herunterladen der Datei einhier dem anliegenden Ablauf entnommen werden.

 

Anmeldung und Tagungsbeitrag
Der reguläre Tagungsbeitrag beträgt 50,00 Euro. Der ermäßigte Tagungsbeitrag für Psychiatrie-Erfahrene liegt bei 20,00 Euro. Nach bestätigter Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung über den Tagungsbeitrag. Bitte beachten Sie, dass nach verbindlicher Anmeldung bei Absage nach Anmeldeschluss (25.09.2018) oder Nichterscheinen eine Ausfallgebühr von 50,00 bzw. 20,00 Euro erhoben wird. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Anmeldungen werden ausschließlich über das folgende Anmeldeformular entgegengenommen.
Für den ermäßigten Tagungsbeitrag bitte den Begriff "Psychiatrie-Erfahrene" in das Anmeldeformular eintragen.

Anmeldeschluss ist der 03. Oktober 2018.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und hoffen auf eine interessante Fachveranstaltung!

Anmeldeformular


Bitte hier klicken, um eine Rechnungsadresse einzugeben:



Wenn ja, welchen?


Ich habe die AGB (AGB Anzeigen) und die Datenschutzerklärung (Erklärung anzeigen) gelesen und stimme ihnen zu.

Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

S
U
B
M
E
N
Ü