Neu

Barbara Stolterfoht ist verstorben

Mitteilung vom 22.02.2021

Zum Tod von Barbara Stolterfoht erklären Prof. Dr. Rolf Rosenbrock (Vorsitzender) und Dr. Ulrich Schneider (Hauptgeschäftsführer) in Trauer:

"Am Samstag ist unsere frühere und langjährige Vorsitzende Barbara Stolterfoht im Alter von 80 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben.

Barbara Stolterfoht war von 2000 bis 2007 Vorsitzende des Paritätischen Gesamtverbandes. Sie war eine leidenschaftliche Frauen- und Sozialpolitikerin und prägte unseren Verband in diesen Jahren wesentlich.

Die Zeit ihres Vorsitzes war eine Ära der Stabilisierung und Erneuerung zugleich. Barbara Stolterfoht führte die bereits Ende der 1990er Jahre begonnene Strukturdiskussion im Verband zu einem guten und einvernehmlichen Ende. Unter ihrem Vorsitz wurde die Hauptgeschäftsstelle von Frankfurt am Main nach Berlin verlegt. Sie selbst sorgte ganz persönlich für die Etablierung unseres Verbandes am neuen Regierungssitz. Als besonderes Symbol ihrer Amtszeit wird uns schließlich immer die komplette Erneuerung unseres Corporate Design erhalten bleiben: Weg vom VWV des einstigen V. Wohlfahrtsverbandes, hin zu einem Erscheinungsbild, das mit dem Gleichheitszeichen der Grundidee der Parität endlich selbstbewusst Ausdruck verlieh: der Gleichwertigkeit des Ungleichen.

Es waren sehr herausfordernde und sehr bewegte Jahre, in denen Barbara Stolterfoht unserem Verband vorstand. Ihre Energie, ihre Klugheit und ihr Charme machten sie so erfolgreich.

Wir haben ihr viel zu verdanken."


S
U
B
M
E
N
Ü