Neu

Start der Social Media Kampagne #BildFürEuch und Online-Workshop "Fotografie mit dem Smartphone für Social Media"

In der ersten Septemberwoche startet der Paritätische seine neue Social Media Kampagne #BildFürEuch, eine Fotoserie mit außergewöhnlichen Motiven, die die Perspektive der Klient*innen sozialer Arbeit in den Fokus stellt.

Mit dem Start der Kampagne rufen wir alle unsere Mitgliedsorganisationen auf, sich mit einem eigenen Bild zu beteiligen, sich uns und ihre Arbeit vorzustellen und andere Mitgliedsorganisationen zu nominieren.

Unser Ziel ist es, Klient*innen zu entstigmatisieren, die Systemrelevanz unserer Paritätischen Mitgliedsorganisationen zu illustrieren und die Paritätische Vielfalt auf Social Media darzustellen.

Die Bilder können gerne überraschend und ungewöhnlich sein, aus der Praxis und aus Klient*innenperspektive gemacht werden. Um Postings auf Social Media mit Bildern zu untermalen, müssen nicht zwangsläufig Menschen abgebildet sein. Auch Gegenstände, kleine Aktionen oder Momente können emotional fotografiert und für Storytelling auf Social Media genutzt werden. Wir wollen unsere Mitgliedsorganisationen darin bestärken, mehr eigenes Bildmaterial zu erstellen und dieses souverän und erfolgreich auf Social Media nutzen!

Wir möchten mehr Soziales in die Soziale Medien bringen und zeigen, wie vielfältig und toll die Paritätische Arbeit ist!

Mitmachen:

Postet euer Bild mit einer Vorstellung eurer Organisation, einem Mini-Interview, einem Zitat, oder einer Geschichte dazu auf Facebook, Twitter, oder Instagram, benutzt die Hashtags #BildFürEuch und #WirSindParität und verlinkt euer Profil auf WirSindParität.de. Nominiert mindestens drei weitere Paritätische Organisationen, Verbände, Personengruppen etc.

Alles ist möglich, aber die Bilder sind aus der Sicht der Klient*innen, Beispiele könnten sein der Schlüssel zur Wohnung, Ausblick aus dem Wünschewagen, Teller mit warmen Essen, der erste Arbeitsvertrag, ein gemeinsamer Spaziergang und und und. Wichtig ist, dass, das Bild einen Perspektivwechsel darstellt und natürlich positiv ist.
Fragen, die man stellen könnten, um solche Fotos zu bekommen, können zum Beispiel sein:

  • Was hat sich bei Dir bewegt, seitdem du bei uns bist / zu uns kommst?
  • An was denkst du zuerst, wenn du an uns denkst?



Wichtig ist, dass das Bild quadratisch ist, um es ideal auf Instagram und Facebook posten zu können.

Aus allen Motiven, die bis zum 06.11.2020 eingereicht bzw. gepostet wurden, entsteht am Ende des Jahres ein Paritätischer Kalender 2021, der Hauptpreis ist ein professionelles Foto-Shooting in der Einrichtung, um Bilder für die Ihre eigene Öffentlichkeitsarbeit zu bekommen.

Alle Infos auf einen Blick gibt es ab dem 02.09. hier:

https://www.der-paritaetische.de/schwerpunkt/digitalisierung/social-media-kampagnen/

Online Workshop „Fotografie mit dem Smartphone für Social Media“

Am 16. und 17.09. wird ein Online Workshops zum Thema „Smartphonefotografie für Social Media“ stattfinden. Peter Berger erklärt uns in zwei Modulen, was interessante Fotos für Social Media ausmacht und, wie wir diese mit dem Smartphone fotografieren und bearbeiten können. Neben den Basics rund um Kameraeinstellungen und Bildbearbeitung wird es auch um Ideenfindung und Bildkomposition gehen und praktische Übungen geben.

Der Workshop richtet sich an alle Mitarbeiter*innen aus Paritätischen Mitgliedsorganisationen, die verantwortlich für Social Media sind und Lust auf mehr Fotos im Netz haben.

http://www.der-paritaetische.de/veranstaltung/veranstaltungsdetails/register/result/reguid/hmac/online-workshop-fotografie-mit-dem-smartphone-fuer-social-media/


S
U
B
M
E
N
Ü