Zum Hauptinhalt springen
hier klicken um zum Inhalt zu springen

Case Management in der Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) – Eine Arbeitshilfe

2. aktualisierte Auflage 2020

 

Case Management ist ein Verfahren, ein Methodenpool und ein Handlungskonzept, das in den verschiedensten Feldern der Sozialen Arbeit angewandt wird.

Die Anwendung des Case Management stößt in der Beratunspraxis auf allerlei praktische Schwierigikeiten. Spätestens die staatlichen Regelungen zur Eindämmung der Ausbreitung von SARS-CoV-2 und damit einhergehend die Kontaktbeschränkungen in der Beratung haben gezeigt, dass eine Flexibilität in der Anwendung von Case Management bestehen sollte.

 

In dieser Arbeitshilfe geht es um den Versuch, ein gemeinsames Verständnis zu entwickeln, wie Case Management umgesetzt werden kann, ohne die Interessen ratsuchender Personen aus dem Blick zu verlieren. Ausgehend vom fachlichen Rahmen der Methode und dem Blick auf die Arbeit mit den Menschen besteht die Arbeitshilfe im Hauptteil aus den einzelnen Schritten eines Case Management-Verfahrens, die idealtypisch aufeinander aufbauen.

Die Beratungspraxis hat sich in den letzten Jahren zunehmend verändert. Neben der Zielgruppenerweiterung steigt die Komplexität und Dauer der Fälle. Eine ausreichende sprachliche Verständigung durch den Einsatz von Sprachmittler*innen oder Dolmetscher*innen sowie die Sicherstellung eines digitalen Beratungsangebots stoßen auf immer größer werdendes Interesse. Daher haben wir diese aktuelleren Entwicklungen aufgegriffen und als kleinen Exkurs in die Arbeitshilfe aufgenommen

zurück zum Seitenanfang