Zum Hauptinhalt springen
hier klicken um zum Inhalt zu springen
Bild zeigt Stapel Zeitungen

Die Presseschau vom 17.01.2022

Steigende Preise und wachsende soziale Kluft - das waren Themen, zu denen der Paritätische in der vergangenen Woche in den Medien präsent war.

Interview mit Ulrich Schneider in der Wochenzeitung der Freitag 2/2022: „Özdemir sei Dank!“
Unter den steigenden Preisen leiden vor allem Geringverdiener. Für Ulrich Schneider gehören Ökologie und Soziales zusammen, weshalb er sich über Inflations- und Fleischpreisdebatten freut.

MDR Umschau vom 11.01.2022: Wie teuer wird 2022?
Der MDR hat nachgerechnet, wer mehr und wer weniger in der Tasche hat.

Joachim Rock zu den steigenden Energiepreisen auf bild.de am 11.01.2022

Lob von Ulrich Schneider für Robert Habeck auf Twitter wird von derwesten.de am 11.02.2022 zitiert.
Robert Habeck sagte bei einer Pressekonferenz, dass Menschen mit einem „nicht so opulenten Einkommen hart getroffen“ seien von der Inflation bei Heiz- und Stromkosten. Daher werde es einen höheren Mindestlohn geben – und weiter: „Es wird höhere Sätze im Wohngeld und bei Hartz 4 geben, die den Kostenhochlauf dann ein Stück weit kompensieren können.“

EPD hat am 11.01.2022 unsere Pressemeldung zum Heizkostenzuschuss aufgegriffen.

Ulrich Schneider war zu Gast in der Sendung "Agenda" am 12.01.2022 beim Deutschlandfunk, Thema: Entscheidet der soziale Status? Wen die Pandemie besonders betrifft 

Joachim Rock war zu Gast in der RBB Abendschau vom 12.01.2022:  Essen mit Hartz IV: Zu wenig Nährstoffe und die Folgen Am Jahresanfang wurde der Hartz-IV-Satz erhöht. Alleinstehende erhalten damit drei Euro mehr pro Monat. Für Essen bleiben fünf Euro und 19 Cent pro Tag. Reicht das, um sich gesund zu ernähren?

Ulrich Schneider im Deutschlandfunk: Wirtschaft am Mittag 13.01.2022, komplette Sendung
Die steigenden Lebenshaltungskosten können sich für Hartz-IV-Beziehende und Geringverdienende zur Existenzbedrohung entwickeln. Davor warnteUlrich Schneider im Deutschlandfunk.
Siehe auch: https://www.merkur.de/wirtschaft/hartz-iv-4-strompreise-angst-wohngeld-pauschale-grundversorgung-zr-91241553.html

Die Welt fragte uns, was für den Plänen der Ampel-Koalition zur staatichen Förderung von Haushaltskräften halten: Paritätischer Wohlfahrtsverband zur staatlichen Förderung von Haushaltshilfen

zurück zum Seitenanfang