Zum Hauptinhalt springen
hier klicken um zum Inhalt zu springen

Forderungen der Klima-Allianz: „Klimaschutz und Gerechtigkeit in den Koalitionsvertrag“

Mit einer digitalen Pressekonferenz haben der Paritätische Gesamtverband und weitere Mitglieder der Klima-Allianz sich heute mit gemeinsamen Forderungen für mehr Klimaschutz und Gerechtigkeit an die Ampel-Koalition gewandt.

Unter dem Titel “Aufbruch in eine klimaneutrale und gerechte Zukunft” fordert die Klima-Allianz SPD, Grüne und FDP auf, einen wirklichen Aufbruch in eine klimaneutrale und sozial gerechte Zukunft einzuleiten. Das Bündnis ist sich einig: Die bisherigen Verhandlungsergebnisse werden einem solchen Aufbruch nicht gerecht. Mit 13 Forderungen zeigt das zivilgesellschaftliche Bündnis, wie konsequenter Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit zusammengehen.

Dr. Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbandes: „Wir erwarten von SPD, Grüne und FDP konkrete Schritte zur Lösung der Klimakrise, zur Abschaffung von Armut und Bekämpfung von Ungleichheit. Dafür sind die Erhöhung existenzsichernder Sozialleistungen, die Förderung fairer Beschäftigungsverhältnisse und die Besteuerung großer Vermögen notwendig. Wir fordern eine sozial gerechte Klimapolitik, zu der zentral ein schneller ansteigender CO2-Preis und die Rückzahlung der Einnahmen in Form einer Klimaprämie gehört. Die Ampel-Parteien müssen die Versäumnisse der großen Koalition angehen und die komplette Weitergabe der zusätzlichen Kosten durch den CO2-Preis an die Mieter*innen beenden."

Neben diesen Forderungen geht es in dem gemeinsamen Papier um den Aufbau einer klimaneutralen Wirtschaft mit Guter Arbeit, die Umsetzung einer sozial-ökologischen Agrarwende, die sozialverträgliche Gestaltung von Klimaschutz in den Kommunen, internationale Klimafinanzierung und Klimagerechtigkeit sowie einen wirksamen Schutz vor den Folgen der Klimakrise. Außerdem fordert das Bündnis eine Verankerung von Genderfragen bei der Gestaltung von Klimaschutzpolitik und die Förderung von Bildung für Nachhaltige Entwicklung. 

zurück zum Seitenanfang