Zum Hauptinhalt springen
hier klicken um zum Inhalt zu springen

Mitmachen bei der Zeitverwendungserhebung 2022

Seit Januar dieses Jahres läuft die Zeitverwendungserhebung (ZVE), eine Statistik, die nach ihrer Auswertung Auskunft darüber gibt, womit Menschen in Deutschland ihre Zeit verbringen, welchen Aktivitäten sie nachgehen und wann sie im Tagesverlauf diese Aktivitäten ausüben. Die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder rufen zur Teilnahme auf.

Die sogenannte Zeitverwendungserhebung (ZVE) findet nur alle zehn Jahre statt, unter dem Motto "Wo bleibt die Zeit?" können rund 10.000 Haushalte in Deutschland bei dieser Befragung mitmachen.

Die Daten der ZVE informieren zum Beispiel über die Arbeitsteilung in der Familie: Es gibt keine andere amtliche Datenquelle, aus der hervorgeht, wieviel Zeit Haushaltsführung, Kinderbetreuung, Pflege oder Ehrenamt in Anspruch nehmen. Somit macht die ZVE den Umfang unbezahlter Arbeit sichtbar wie keine andere Erhebung.

Aussagekräftig und nutzbar als Informationsquelle für politische Entscheidungen wird die ZVE vor allem dadurch, dass Menschen aus unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen sowie in unterschiedlichsten Lebenssituationen teilnehmen, egal, ob diese alleine oder zusammen mit anderen Personen leben, ob Sie berufstätig, erwerbslos oder in Elternzeit sind.

Als Dankeschön für die vollständige Teilnahme erhalten Haushalte eine Prämie von 15 Euro sowie zusätzlich 20 Euro je teilnehmender Person ab 10 Jahre.

Die ZVE wird von den Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder durchgeführt und läuft noch bis Dezember 2022.

Weitere Informationen zur ZVE 2022 sowie zur Teilnahme finden Sie unter folgendem Link: www.zve2022.de

zurück zum Seitenanfang