Zum Hauptinhalt springen
hier klicken um zum Inhalt zu springen

Paritätische Hochwasserhilfe 2021 ist angelaufen

Informationen und Hinweise zur Hochwasserhilfe 2021 für betroffene Organisationen, Träger und Initiativen.

Dank der großen Solidarität und Spendenbereitschaft hat der Paritätische einen Hilfetopf aus Spendenmitteln des Bündnisses „Aktion Deutschland Hilft“ und eigenen Spenden eingerichtet, um freigemeinnützigen Trägern von Einrichtungen und Diensten die erforderlichen Hilfen bei der Beseitigung von Schäden, Wiederbeschaffung von Ausstattung und Inventar und zur Beratung und Begleitung der Betroffenen zukommen zu lassen.

Betroffene Organisationen, Träger und Initiativen – auch solche, die nicht in Paritätischer Mitgliedschaft sind – können eine Notfallhilfe bis zu 15.000 Euro nach dem Schadenseintritt (Stichtag 16.07.2021) beantragen und/oder anteilige Investitionshilfen über 15.000 Euro erhalten.

Dazu wenden sich betroffene Organisationen, Träger und Initiativen an die jeweiligen Paritätischen Landesverbände Rheinland-Pfalz oder Nordrhein-Westfalen. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den anliegenden Hinweisen zur Hochwasserhilfe 2021.

Der Paritätische Gesamtverband arbeitet im Bündnis „Aktion Deutschland Hilft“ mit und vertritt hier 10 Organisationen, die i. d. R. Hilfen im Katastrophenfall im Ausland leisten. 5 Hilfsorganisationen sind nun auch in den von der Unwetterkatastrophe betroffenen Regionen in Deutschland aktiv. Daneben sind auch der Arbeiter Samariter Bund (ASB) und ADRA Deutschland e. V. im Bündnis der insgesamt 23 Hilfsorganisationen aktiv.

Der „Bundesverband der Rettungshunde“ leistet Hilfen beim Ausräumen und befasst sich mit der Durchführung von Standfestigkeits- und Statikbeurteilungen sowie der Unterstützung örtlicher Katastrophenschutzeinheiten. Die Organisation „arche noVa - Initiative für Menschen in Not“, die auf Fragen   der   Wasserversorgung und -Aufbereitung spezialisiert ist, kooperiert mit dem mit „Arbeiter-Samariter-Bund“ (ASB) und verteilt vor Ort u. a. Hygiene-Kits und kümmert sich gemeinsam um die Beschaffung und Verteilung von Bautrocknern. Der Verein bietet auch Beratung und Katastrophenvorsorgen über die Kommunen an. Die „Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e. V.“ leisten derzeit in der Nähe von Ahrweiler psychosoziale und traumapädagogische Hilfe für Kinder, Eltern und Pädagoginnen und  Pädagogen. Auch das „Kinderhilfswerk   Stiftung   Global   Care“ prüft zurzeit die Unterstützungsmöglichkeiten für den Wiederaufbau und die psychosoziale Betreuung von Kindern vor Ort. „LandsAid e.V.“ kooperiert mit dem „Deutschen Bauernverband e. V.“ zur Unterstützung von landwirtschaftlichen Betrieben in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten.

Weitere Informationen zu ADH: www.aktion-deutschland-hilft.de

Weitere Informationen zu den vom Paritätischen Gesamtverband bei ADH vertretenen Organisationen: www.der-paritaetische.de/themen/migration-und-internationale-kooperation/internationale-kooperation-und-humanitaere-auslandshilfe/aktion-deutschland-hilft

Anlage: Hinweise Hochwasserhilfe 2021

zurück zum Seitenanfang