Zum Hauptinhalt springen
hier klicken um zum Inhalt zu springen

Paritätischer veröffentlicht Engagement-Charta

Die Engagement-Charta ist Ausdruck eines Paritätischen Selbstverständnisses. Sie soll nach innen wirken und die Bedeutung des Engagements nach außen sichtbar machen. Die Engagement-Charta wurde im Dezember 2021 in den Verbandsrat des Paritätischen eingebracht und dort beschlossen.

Das bürgerschaftliche Engagement ist ein zentrales Wesensmerkmal der Wohlfahrtspflege in Deutschland. Der Paritätische hat sich bereits 2001 intensiv mit wesentlichen Fragen rund um das Thema Engagement beschäftigt und hierzu eine Freiwilligencharta erarbeitet und veröffentlicht.

Die Bedeutung und Wahrnehmung von Bürgerschaftlichem Engagement als gesellschaftliche Ressource und Betätigungsfeld hat sich in den vergangenen 20 Jahren allerdings deutlich verändert. Gleichzeitig ist der Paritätische in Zeiten einer zunehmenden Radikalisierung und Polarisierung der Gesellschaft als Anwalt und Förderer einer lebendigen und offenen Zivilgesellschaft mehr denn je gefragt.

Vor diesem Hintergrund hat der Paritätische 2021 eine Neubewertung und Einordnung des bürgerschaftlichen Engagements in seiner Vielfalt und Ausprägung vorgenommen. Auf dieser Basis wurde die Freiwilligen-Charta überarbeitet und zu einer Engagement-Charta weiterentwickelt. Die Engagement-Charta beschreibt die für den Paritätischen handlungsleitenden Prinzipien zum Engagement, die in den einzelnen Strukturen und Handlungsfeldern entsprechend konkretisiert werden.

 

zurück zum Seitenanfang