Zum Hauptinhalt springen
hier klicken um zum Inhalt zu springen
Regelsätze zu niedrig: Einschätzungen der Bevölkerung zu Kosten des täglichen Lebensunterhalts

Regelsätze zu niedrig: Einschätzungen der Bevölkerung zu Kosten des täglichen Lebensunterhalts

Publikation

Ergebnisse einer Meinungsumfrage im Auftrag des Paritätischen Gesamtverbandes

In der aktuellen Diskussion um vielfach geforderte coronabedingte Soforthilfen für alle Menschen, die auf existenzsichernde Sozialleistungen angewiesen sind, ist die Bewertung der generellen Höhe der Regelsätze in der Grundsicherung von zentraler Bedeutung.

Der Paritätische wollte fernab von statistischen Argumenten und methodischen Auseinandersetzungen,
die in der Regel die Debatte beherrschen, wissen: Was denken die Menschen, braucht es, um den Lebensunterhalt zu bestreiten und wie stehen diese Einschätzungen zu den tatsächlichen Regelsätzen?

Hier finden Sie eine Kommentierung der Ergebnisse durch Ulrich Schneider.

zurück zum Seitenanfang