Zum Hauptinhalt springen
hier klicken um zum Inhalt zu springen

Suchthilfe: Leben retten mit Naloxon-Nasenspray

Über 600 Menschen sind 2020 infolge des Konsums von Heroin und anderen Opioiden gestorben Das im Juli gestartete Bundesmodellprojekt „NALtrain“ soll das Notfallmedikament Naloxon bekannter machen und verbreiten, um Drogentodesfälle durch Überdosierungen zu reduzieren.

Mit der Einführung des Naloxon-Nasensprays 2018 kann das lebensrettende Medikament verstärkt auch durch geschulte Laien wie zum Beispiel Betroffene, Eltern und Angehörige sowie durch Mitarbeiter*innen der Drogen- und Aidshilfen eingesetzt werden, bis Rettungskräfte vor Ort sind. Das einfach anwendbare Medikament Naloxon - Nasenspray  kann innerhalb weniger Minuten die atemlähmende Wirkung von Opioiden wie Heroin, Fentanyl oder Methadon aufheben und damit Leben retten.

Das Bundesmodellprojekt „NALtrain“ möchte dazu beitragen, dass das Notfallmedikament stärker als bisher zum Einsatz kommt, um Leben zu retten. 

Im Rahmen von "NALtrain" sollen zunächst Mitarbeiter*innen in Einrichtungen der Drogen- und Aidshilfen geschult werden, um Drogengenkonsumierende und Substituierte über das verschreibungspflichtige Notfallmedikament zu informieren.

zurück zum Seitenanfang