Zum Hauptinhalt springen
hier klicken um zum Inhalt zu springen

Terminhinweis: Livestream Buchvorstellung „Für alle, nicht die Wenigen!“

Die Präsentation des Buches "Für alle, nicht die Wenigen! Warum wir unsere Zukunft nicht den Märkten überlassen dürfen" am 2. Juni mit Ulrich Schneider (Paritätischer Gesamtverband), Olaf Bandt (BUND) und Melanie Weber-Moritz (Deutscher Mieterschutzbund) wird auch als Livestream übertragen.

Kaum eine Legende hält sich so hartnäckig wie die vom freien Markt, der schon alles richten werde. Doch die Kernthese des Neoliberalismus bröckelt, immer mehr Menschen „dämmert“ es: Auf einem Markt, den Profitmaximierung und Konkurrenzdenken beherrschen, geraten sowohl der Mensch als Individuum wie auch die kollektiven Güter, die er zum Leben braucht, aus dem Blick. Dazu gehören soziale Sicherheit, bezahlbarer Wohnraum, ein gutes Gesundheitssystem, eine selbstbestimmte Arbeit, eine möglichst intakte Umwelt und nicht zuletzt die Möglichkeit, seine Existenz in einem kulturell vielfältigen Gemeinwesen selbst zu gestalten. Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, fordert eine Politik „Für alle, nicht die Wenigen“ und zeigt in einem neuen Sammelband eindrücklich, warum wir unsere Zukunft nicht den Märkten überlassen dürfen. Der Buchtitel ist Programm. Namhafte Expertinnen und Experten aus den Bereichen Gesundheit, Kultur, Gewerkschaften, Energie, Verkehr und Landwirtschaft decken in ihren Beiträgen die Grenzen eines profitorientierten Wirtschaftens auf und zeigen Alternativen.  
 
Die Vorstellung des Buches mit Melanie Weber-Moritz, Olaf Bandt und Ulrich Schneider wird am Mittwoch, 2. Juni 2021, 10 Uhr, live via YouTube gestreamt: https://www.youtube.com/watch?v=uKCmXTNGXrU

Ort: Landesvertretung Baden-Württemberg (Tiergartenstr. 15, 10785 Berlin). Einlass nur nach vorheriger Anmeldung unter presse(at)westendverlag.de ; negativer Coronatest oder Impfnachweis ist erforderlich.

Veranstalter: Westend Verlag

Weitere bereits terminierte Veranstaltungen mit den Autor*innen des Buches:

6. Juli 2021, 18 Uhr - Präsenzveranstaltung (Verden/ Aller)
Weniger ist mehr. Landwirtschaft und Naturschutz geht zusammen

mit

  • Elisabeth Fresen, Bundesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft e.V.
  • Olaf Bandt, Bundesvorsitzender des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V.

Ort: Verden/Aller, Im Dicken Ort 22, 27283 Verden/Aller

Veranstalter: Aktionsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft.


1. Juni 2021, 18 Uhr - Online-Talk
JaAberUnd #4: Wie solidarisch ist unsere Gesellschaft in der Coronakrise?

u.a. mit

  • Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer Der Paritätische
  • Olaf Zimmermann, Geschäftsführer Deutscher Kulturrat und Herausgeber Politik & Kultur

Wie ist es aktuell um den gesellschaftlichen Zusammenhalt bestellt? Wie solidarisch ist unsere Gesellschaft in der Coronakrise?  Werden die Engagementbereiche gegeneinander ausgespielt z. B. Kultur versus Soziales? Werden die kommenden Einsparungen z. B. in den Kommunen das Engagement gefährden?

Im vierten Online-Talk von #JaAberUnd, der Debattenplattform von Politik & Kultur, der Zeitung des Deutschen Kulturrates, diskutieren am 1. Juni, 18 Uhr anlässlich der Veröffentlichung von „Für alle, nicht die wenigen“ der Sozialunternehmer Shai Hoffmann, die Soziologin Alexandra Manske, der Hauptgeschäftsführer Des Paritätischen Ulrich Schneider und der Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates Olaf Zimmermann gemeinsam mit Moderatorin Barbara Haack.

Sehen Sie die Debatte hier: www.youtube.com/watch

Veranstalter: Deutscher Kulturrat

zurück zum Seitenanfang