Zum Hauptinhalt springen
hier klicken um zum Inhalt zu springen
Titelbild Handreichung AfD Veranstaltungen

Umsetzung Positionspapiers zu Rechtsextremismus und Politik der AfD in Wahlkampfzeiten

Hinweise und Tipps zur Durchführung von Informations- und Diskussionsveranstaltungen ohne AfD-Vertreter*innen.

In der Positionierung des Paritätischen zu Rechtsextremismus und Politik der AfD hat sich der Verband
klar positioniert: Festgehalten wurde u.a., dass der Paritätische den Positionen der AfD und ihrer Vertreter*innen klar und offen widerspricht, wenn sie sich gegen die Grundsätze des Paritätischen stellen und dass der Verband die AfD und ihre Vertreter*innen nicht zu eigenen Veranstaltungen einlädt und ihnen keine Diskussionsplattform bietet.

Insbesondere im Vorfeld von Wahlen in Kommunen, Ländern und zum Bundestag trifft die Umsetzung
dieses Beschlusses in der Praxis auf Nachfragen, gelegentlich auf Kritik – sei es durch Kooperationspartner*innen, Mitgliedsorganisationen, Klient*innen, Mitarbeiter*innen und natürlich auch Vertreter*innen der AfD selbst.Wir wollen Paritätische Landesverbände, Regional- und
Kreisgruppen und Mitgliedsorganisationen ermutigen, sich nicht verunsichern zu lassen und ihnen mit
dieser Handreichung eine Argumentationshilfe und Tipps zur Durchführung von Informations- und Diskussionsveranstaltungen ohne AfD-Vertreter*innen an die Hand geben. Da sich eine direkte Konfrontation nicht immer vermeiden lässt, geben wir Hinweise, was in diesen Fällen zu erwarten ist und welche vorbereitenden Maßnahmen getroffen werden sollten.

zurück zum Seitenanfang