Zum Hauptinhalt springen
hier klicken um zum Inhalt zu springen

Barrierefreiheit: Schluss mit den halben Sachen!

Der gleichberechtigte und gleichwertige Zugang zu allen Lebensbereichen ist kein individueller Luxus, sondern ein Menschenrecht. Es ist also Kernaufgabe des Staates, alle Lebensbereiche für alle Bürger*innen zugänglich zu machen: Schule und Sporthalle, Wohnraum, Arztpraxis, Kiosk, Internet, Medien, Bahn und anderes mehr.

Einladung in Leichter Sprache

Zuletzt wurden mit dem Barrierefreiheitsstärkungsgesetz Vorgaben für die Barrierefreiheit in bestimmten Bereichen (Bankautomaten, Online-Handel etc.) gemacht. Die öffentliche Reaktion vieler Menschen mit Behinderungen war deutlich: „Das reicht noch lange nicht!“ Der im Dezember 2020 vorgelegte und von der Aktion Mensch Stiftung geförderte Teilhabeforschungsbericht hat das zusätzlich dokumentiert. Darüber wollen wir reden!

Mit dem Ziel, Barrierefreiheit konsequent voran zu treiben, diskutieren wir mit unseren Referent*innen: Für welche Bereiche fehlen noch rechtliche Vorgaben? An welchen Stellen muss es in der Umsetzung von Vorgaben eine bessere Unterstützung geben? Muss es härtere Sanktionen geben, wenn auf Barrierefreiheit verzichtet wird?

Niemand darf freigestellt sein, die menschenrechtliche Verpflichtung zur Barrierefreiheit umzusetzen. Was ist der beste Weg, um eine barrierefreie Gesellschaft zu schaffen?

Wir diskutieren mit:

Andreas Bethke, Deutscher Blinden und Sehbehindertenverband

Simone Miesner, Bundesfachstelle Barrierefreiheit

Dr. Carola Brückner, Bundesministerium für Arbeit und Soziales

 

Die Veranstaltung findet mit Schriftmittlung statt, wird in Deutsche Gebärdensprache und in Leichte Sprache übersetzt.

Die Online-Veranstaltung wird mit Zoom durchgeführt. Den Link mit den Zugangsdaten erhalten Sie nach der Anmeldung.

Die Veranstaltung wird von der Aktion Mensch Stiftung gefördert.

Verantwortlich für inhaltliche Rückfragen:
Carola Pohlen, Referentin für Behinderten- und Psychiatriepolitik, Der Paritätische Gesamtverband, Tel.: 030 24636-319, E-Mail: behindertenhilfe(at)paritaet.org

Janine Lange, Paritätische Forschungsstelle, Referentin für Sozial- und Teilhabeforschung, Projektleiterin, "Teilhabeforschung: Inklusion wirksam gestalten", Der Paritätische Gesamtverband, Tel.: 030 24636-340, E-Mail: sozialforschung(at)paritaet.org

Max. Teilnehmer: 100

Anmeldungen: 81

Freie Plätze: 19

Termin speichern

zurück zum Seitenanfang