Zum Hauptinhalt springen
hier klicken um zum Inhalt zu springen
Logo: Vielfalt ohne Alternative!

Rechtsextremismus am Arbeitsplatz: Was können Soziale Organisationen tun?

Der Online-Gesprächskreis "Vielfalt ohne Alternative!" befasst sich mit den Herausforderungen durch Ideologien der Ungleichwertigkeit im Kontext der Sozialen Arbeit und stellt Handlungsmöglichkeiten vor.

Wie überall in der Gesellschaft kann man auch in Sozialen Betrieben und Einrichtungen auf unterschiedliche Weise mit Ideologien der Ungleichwertigkeit konfrontiert sein. Auch an diesen Orten bewegen sich zuweilen Rechtsextreme und mischen sich in Diskussionen ein, um das Betriebs- und Einrichtungsklima in ihrem Sinne zu beeinflussen. Mit dieser Veranstaltung möchten wir einen Überblick über die vielfältigen Herausforderungen geben, mit denen sich Soziale Organisationen in diesem Zusammenhang konfrontiert sehen und über Handlungsmöglichkeiten ins Gespräch kommen.

Dazu werden u.a. folgende Fragen erörtert: Warum ist es wichtig, keine Rechtsextremen in den Einrichtungen zu haben, auch wenn sie dort ihre politische Gesinnung nicht offen zeigen bzw. (scheinbar) nicht entsprechend agieren? Welche präventiven Maßnahmen können getroffen werden, die eine demokratische Unternehmenskultur stärken und verhindern, dass Rechtsextreme haupt- und ehrenamtlich in Einrichtungen aktiv werden? Welche juristischen Möglichkeiten gibt es, das Arbeitsverhältnis zu beenden?

Zielgruppe der Veranstaltung sind Führungs- und Leitungskräfte mit Personalverantwortung und Interessierte im Paritätischen und seinen Mitgliedsorganisationen.

Referent*innen:

  • Anna Gilsbach, Rechtsanwältin, dka Rechtsanwälte | Fachanwälte, Berlin
  • Judith Heinmüller, Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin (MBR)
  • Matthias Müller, Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin (MBR)

Informationen zum Ablauf

10.00 - 10.20 Begrüßung und Vorstellung

10.20 - 10.45 Vorstellung zweier Fallbeispiele aus der Praxis

10.45 - 11.15 Moderierte Besprechung der Fallbeispiele in Kleingruppen

11.15 - 11.30 Pause

11.30 - 11.45 Auswertung der Kleingruppendiskussionen im Plenum

11.45 - 12.10 Input Anna Gilsbach: Kommentar zu den vorgestellten Fallbeispielen und Beantwortung von Fragen der Teilnehmenden

12.10 - 12.40 Input MBR: Herstellung und Stärkung einer demokratischen Unternehmenskultur in sozialen Einrichtungen und Unternehmen

12.40 - 13.00 Gemeinsame Diskussion und Ausblick

Termin speichern

zurück zum Seitenanfang