Zum Hauptinhalt springen
hier klicken um zum Inhalt zu springen
Eine Frau und ein Mann grüßen sich mit der Faust, die Frau lächelt.
Andres Ayrton/Pexels

Paritätische Mitgliedsorganisationen unterstützen aktuell bundesweit ukrainische Geflüchtete – Übersicht zu Hilfe in den Ländern

Ein Überblick über Informationsangebote für Helfende und Hilfesuchende in den Bundesländern.

Hunderttausende Menschen aus der Ukraine sind derzeit auf der Flucht vor russischen Angriffen. Auch in Deutschland kommen mehr und mehr Geflüchtete an – Mitgliedsorganisationen in allen 15 Paritätischen Landesverbänden sind bereits im Einsatz, um die Ankommenden zu unterstützen oder bereiten sich aktuell darauf vor. Deshalb hat der Paritätische jetzt einen eigenen Spendenaufruf gestartet.

In welchem Umfang aktuell Unterstützung notwendig ist, gestaltet sich regional noch sehr unterschiedlich. Schwerpunkte der Aktivitäten sind derzeit Berlin und Niedersachsen, wo viele Menschen aus der Ukraine ankommen und versorgt werden müssen. Hauptaufgaben für Paritätische Mitgliedsorganisationen und ihre Engagierten sind derzeit die Organisierung von Transporten und Unterkünften sowie die Koordinierung von Sachspenden und Hilfsangeboten.

Eine große Herausforderung sind aktuell fehlende Unterbringungsmöglichkeiten sowie der Umgang mit Corona, da viele der Ankommenden nicht geimpft sind und Unterbringungsmöglichkeiten unter Quarantänebedingungen in Niedersachsen und Berlin ausgelastet sind.

Darüber hinaus kommen viele Pflegebedürftige und Menschen mit Behinderungen in den Ländern an, die Finanzierung ihrer Betreuung in Pflegeeinrichtungen ist bisher nicht geklärt. Viele Einrichtungen nehmen trotzdem Betroffene auf, der Paritätische Gesamtverband ist mit der Politik im Gespräch, damit Finanzierungsfragen schnell beantwortet werden.

Einige Paritätische Landesverbände haben bereits Sonderwebseiten eingerichtet, auf denen sich Helfenden, Hilfesuchende und jene, die Unterstützung leisten wollen, über regionale Anlaufstellen, Strukturen und Angebote informieren können:

Informationen für Baden-Württemberg

Informationen für Bayern

Informationen für Berlin

Informationen für Bremen

Informationen für Brandenburg

Informationen für Mecklenburg-Vorpommern

Informationen für Niedersachsen

Informationen für Sachsen

Informationen für Sachsen-Anhalt

Informationen für Thüringen

 

Unterstützen Sie die Arbeit der beteiligten Organisationen mit Ihrer Spenden: Zum Spendenaufruf.

zurück zum Seitenanfang