Zum Hauptinhalt springen
hier klicken um zum Inhalt zu springen
Schwerpunkt

Kultur macht stark

Zwei Schülerinnen drehen einen Film vor einer bunt bemalten Wand
Rojan Maharjan/Uunsplash
Der Paritätische Gesamtverband ist einer von 32 Verbänden und Initiativen, die im Rahmen des BMBF-Programmes "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" außerschulische Maßnahmen im Bereich der kulturellen Bildung fördern.

Das Bundesprogramm: Kultur macht stark

Das Bundesprogramm "Kultur macht stark" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung fördert außerschulische Angebote der kulturellen Bildung, die von lokalen Bündnissen für Bildung umgesetzt werden. Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche, die in einer sozialen, kulturellen oder finanziellen Risikolage aufwachsen. Dafür stehen in der Förderphase von 2018 bis 2022 250 Millionen Euro zur Verfügung.

Umgesetzt wird das Förderprogramm gemeinsam mit 30 bundesweiten Programmpartnern, die von einer Jury ausgewählt wurden. Der Paritätische Gesamtverband ist einer von ihnen.

Alle Informationen rund um das Förderprogramm finden Sie unter

www.buendnisse-fuer-bildung.de.

 

Befragung lokaler Bündnisse für Bildung durch die Prognos AG

In den kommenden Wochen und Monaten wird eine Befragung von lokalen Bündnissen erfolgen, um die Wirkung und den Erfolg der Projekte sichtbar zu machen und wo nötig das Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ zu verbessern.

Mit der Durchführung der Evaluation hat das BMBF die Prognos AG, als unabhängiges Institut, beauftragt. Ein Bestandteil der Evaluation ist die Befragung der an der Projektumsetzung beteiligten Akteure, also neben den Projektleitungen und Bündnispartner, ggf. auch beteiligte Honorarkräfte, Ehrenamtliche oder Eltern und Verwandte der teilnehmenden Kinder und Jugendlichen.

Die Befragung findet als laufende Umfrage bis einschließlich August 2022 statt.

Eine Einladung für die Befragung erhalten alle Projektleitungen, wenn die Laufzeit ihres Projektes laut Eintrag in der Datenbank „Kumasta“ endet und/oder der Status der Förderung als abgeschlossen gilt.  Zum Start der Befragung werden zudem alle Akteure angeschrieben, deren Projektlaufzeit bereits im Jahr 2020 endete.

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich an der Evaluation beteiligen. 

Herzlichen Dank!

Ihr Projektteam

 

Förderprojekt „Ich bin HIER! Herkunft - Identität - Entwicklung - Respekt“.

Der Paritätische Gesamtverband ist seit 2013 Programmpartner im Bundesprogramm "Kultur macht stark" und förderte in dieser Funktion bisher über 400 lokale Bündnisse für Bildung. Als einer der sechs Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege stärkt er in vielfältigen Zusammenhängen das Aufwachsen junger Menschen.

Unter der Überschrift "Ich bin HIER!" (Herkunft, Identität, Entwicklung und Respekt) sollen sozialraumorientierte Angebote für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren, die in einer sozialen Risikolage aufwachsen, initiiert und umgesetzt werden. Ziel der Maßnahmen ist es, die beteiligten Kinder und Jugendlichen dazu zu befähigen, (wieder) Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu haben bzw. zu entwickeln. Alle Maßnahmen sollen so konzipiert sein, dass sie einen niedrigschwelligen Zugang zur Zielgruppe sicherstellen.

Antragstellung erfolgt über: https://kumasta.buendnisse-fuer-bildung.de. Eine Antragstellung ist nicht an eine Verbandsmitgliedschaft gebunden. Für die Beantragung und Durchführung der Maßnahmen gründen sich lokale Bündnisse für Bildung.

Erfahren Sie mehr über unsere Projekte in dem Bericht "Entfaltung im Hier und Jetzt" über unser Programm "Ich bin HIER!".

Mehr erfahren zur Förderungerkonzeption

Weitere Infos

Für die fachliche Steuerung und Begleitung des Projektes ist ein Fachbeirat aus den zuständigen Fachgruppenleitungen der Paritätischen Landesverbände eingerichtet. Der Fachbeirat berät auch in Fragen der Qualitätsentwicklung und -sicherung.

Für die Umsetzung des Paritätischen Rahmenkonzeptes ist ein Projektteam eingerichtet, das Interessierte bei der Antragstellung berät und begleitet.

Bündnisse für Bildung – Kultur macht stark
Der Paritätische Gesamtverband
Oranienburger Str. 13-14
10178 Berlin

"Ich bin HIER!"
Beratungstelefon: 030/24 636 326
Fax: 030-24636-140
E-Mail: 

Fachliche Begleitung der Bündnisse, Informationsveranstaltungen, Beratung, Antragsprüfung,
Öffentlichkeitsarbeit, Qualitätsentwicklung

Anita Havemann, Referentin

Antragsprüfung, Beratung, Öffentlichkeitsarbeit
Sarah Drescher, Projektassistentin

Finanztechnische Antragsprüfung und  Beratung, Finanzplanung, Controlling, Mittelweiterleitung, Nachweisführung
Nadine Grützner, Verwaltungsfachkraft

Für eine Beratung zu unserem Förderkonzept "Ich bin HIER!" gelten die folgenden Kontaktdaten:

E-Mail: kms(at)paritaet.org

Für die telefonische Beratung stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 030/24636-326 zu folgenden Zeiten zur Verfügung:

Montag: keine Beratung
Dienstag: 9.00 - 11.00 Uhr
Mittwoch: 9.00 - 11.00 Uhr
Donnerstag: 9.00 - 11.00 Uhr sowie 15.00 - 17.00 Uhr
Freitag:  9.00 - 11.00 Uhr

Antragsfrist: 27. Dezember 2021
Frühster Projektstart: 1. März 2022

Aktuelles

Informationen / Bericht - Veranstaltung Eltern in Haft: Bindung, Beziehung und Kontakt zu den Kindern, 25.11.2021

Der Paritätische Fachtag gab in Zusammenarbeit mit Expert*innen aus dem Bereichen Psychologie, Jugendhilfe und Straffälligenhilfe Einblicke u. a. in… weiterlesen



Kinderfreizeitbonus - erweiterte Anspruchsberechtigung

Die Bundesregierung hat in ihrem "Aktionsprogramm Aufholen nach Corona" u.a. einen "Kinderfreizeitbonus" - konkret: eine Geldleistung von 100 Euro für… weiterlesen

zurück zum Seitenanfang