Neu

Stellungnahme zum Fachkräfteeinwanderugsgesetz

Der Paritätische Gesamtverband hat eine Stellungnahme zum Entwurf für ein Fachkräfteinwanderungsgesetz veröffentlicht.

In dieser Stellungnahme kritisiert der Verband vor allem die sehr restriktiven Bedingungen, unter denen die bisher ca. 170.000 Geduldeten in Deutschland zukünftig eine Ausbildungs- oder Beschäftigungsduldung erhalten sollen. Die Regelungen in dem Entwurf, die auf erleichterte Zuwanderung von Fachkräften aus Drittstaaten abzielen, sind dem Grunde nach zu begrüßen, sind aber mit so vielen Einschränkungen und Hürden versehen, dass sie vermutlich nicht zu einem deutlichen Anstieg des Zuzugs von Fachkräften führen werden.
Am 11.Dez. findet eine weitere Anhörung im BMI zu dem Gesetzentwurf statt, am 12. Dezember soll er im Kabinett verabschiedet werden.


FEGstellna.pdfFEGstellna.pdf


S
U
B
M
E
N
Ü