Zum Hauptinhalt springen
hier klicken um zum Inhalt zu springen

Jahrestagung Asyl 2021 - Online Konferenz

Auf der diesjährigen Jahrestagung kamen bundesweit rund 100 Teilnehmende aus Paritätischen Mitgliedsorganisationen und Landesverbänden sowie einige externe Gäste und Referent*innen zusammen, um sich über aktuell relevante flucht- und asylspezifische Themen auszutauschen sowie Lösungsansätze und Forderungen zu diskutieren. Es ging sowohl um die (langfristigen) Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und unsere Forderungen zur anstehenden Bundestagswahl als auch um die aktuelle Situation an den europäischen Außengrenzen. Im Fokus stand die Frage, wie wir unseren Forderungen mehr Gehör in Öffentlichkeit und Politik verschaffen und den Druck für Veränderungen entsprechend auf kommunaler, Landes- und Bundesebene erhöhen können.
 

Mittwoch, 09.06.2021

14:00 Uhr
Das Jahr 2021: Wo stehen wir in flüchtlingspolitischer Sicht?
Harald Löhlein, Der Paritätische Gesamtverband

14:15 Uhr
Die Situation an den europäischen Außengrenzen - Planung und Realität am Beispiel Griechenlands und der Kanaren
Marie von Manteuffel, Ärzte ohne Grenzen und Kerstin Becker, Der Paritätische Gesamtverband
Präsentation

15:45 Uhr
Paritätische Themen und Forderungen zur Bundestagswahl 2021
Vorstellung Zentraler Forderungen im Bereich Flucht und Migration
Harald Löhlein, Kerstin Becker, Susann Thiel, Der Paritätische Gesamtverband e.V.

  • Asylverfahrensberatung ausbauen und flächendeckend garantieren
  • Asylbewerberleistungsgesetz abschaffen
  • Dezentrales Wohnen für geflüchtete Menschen garantieren
  • Wohnsitzregelung abschaffen
  • Familiennachzug erleichtern
  • Bleiberechtsregelung verbessern
  • Recht auf individuelles Asyl in Europa sicherstellen
  • Zugangsbarrieren zu Integrationskursen abbauen
  • Migrations- und Flüchtlingssozialarbeit sicherstellen
  • Gesundheitliche Versorung ohne Aufdeckung des Aufenthaltsstatus ermöglichen
  • Anspruch auf Sprachmittlung schaffen
  • Für LSBTI-Themen im Asylverfahren sensibilisieren

16:00 Uhr
Austausch in Kleingruppen: Wie können wir den Forderungen mehr Gehör verschaffen? Wie können wir den Druck für Veränderungen auf kommunaler, Landes- und Bundesbehörde erhöhen?

Donnerstag, 10.06.2021

09:00 Uhr:
Bleiberechtsregelungen: Aktueller Stand und Handlungsbedarf
Input und Diskussion mit Kirsten Eichler, GGUA Münster, Engelhard Mazanke, Direktor Landesamt für Einwanderung Berlin, Timmo Scherenberg, Flüchtlingsrat Hessen
Präsentation Eichler
Präsentation Scherenberg

11:30 Uhr:
Auswirkungen und Lehren aus der COVID-19-Pandemie: Aktuelle Handlungsbedarfe und Lösungsansätze. Input und Austausch in Arbeitsgruppen:

1. Unterbringung und Wohnen: Herausforderungen und Lösungsansätze für einen besseren Übergang in Wohnungen
Lotta Schwedler, Flüchtlingsrat Brandenburg

2. Psychosoziale Situation und Versorgung Geflüchteter in Zeiten der Pandemie
Alexandra Schulz, XENION e.V.

Statt einer Präsentation wird auf die DeBUG-Podcast-Beiträge "Traumasensibel Arbeiten" von Elisabetz Petermichl, XENION, verwiesen. Mit dem DeBUG Podcast informieren die Multiplikator*innen für Gewaltschutz aus dem | Projekt DeBUG | zu verschiedenen Aspekten des Gewaltschutzes in Flüchtlingsunterkünften. Ziel ist es, insbesondere Vertreter*innen aus der Praxis wie Sozialarbeitende und Ehrenamtliche, aber auch anderen Akteuren aus dem Kontext der Unterbringung von geflüchteten Menschen Anregungen für die eigene Tätigkeit zu geben und Hintergrundinformationen zu vermitteln.

3. Arbeitsmarktintegration Geflüchteter in Zeiten der Corona-Pandemie: Erfolgsfaktoren, Hemmnisse und Handlungsbedarfe für eine nachhaltige Integration in den Arbeitsmarkt
Özlem Erdem-Wulff, Projekt "Mehr Landin Sicht" - Arbeit für Flüchtlinge in Schleswig-Holstein", Der Paritätische Schleswig-Holstein, Tabea von Riegen, "Alle an Bord! Netzwerk zur arbeitsmarktrechtlichen Integration von Geflüchteten in Schleswig-Holstein", Der Paritätische Schleswig-Holstein
Präsentation

4. Zugang zu Schule und Teilhabe
Holger Spöhr, Der Paritätische Berlin

5. Gewalt und Gewaltschutz in Unterkünften
Sita Rajasooriya, Multiplikatorin für Gewaltschutz, DeBUG-NRW-Kontaktstelle für Gewaltschutz in Flüchtlingsunterkünften

12:45 Uhr Ausblick
Harald Löhlein, Der Paritätische Gesamtverband

zurück zum Seitenanfang