Neu

#gleichimnetz - Paritätischer startet Projekt zur Digitalen Kommunikation

Mit seinem neuen Projekt fördert der Paritätische die Präsenz von Organisationen und Themen der Sozialen Arbeit im Internet.

Öffentlicher Austausch wie auch fachliche Debatten organisieren sich immer stärker über Soziale Netzwerke. Erwerbslose, Jugendliche, Süchtige, chronisch Kranke – für viele ist das Internet die erste Anlaufstelle. Für Organisationen und Verbände der Sozialen Arbeit bietet sich hier die Chance, Menschen frühzeitig abzuholen, niedrigschwellig ins Gespräch zu kommen und zielgruppengerechte Angebote zu offerieren. Zugleich ist es dem Paritätischen ein zentrales Anliegen, die sozialen Werte, für die wir stehen, mit dem nötigen Nachdruck in die öffentliche Debatte einzubringen. Sichtbarkeit und Bewegung im virtuellen Raum wird dazu mehr und mehr zur unabdingbaren Voraussetzung.

Hier setzt das Projekt Digitale Kommunikation an. Wir vernetzen Mitgliedsorganisationen, die in den Sozialen Netzwerken bereits Erfahrungen gesammelt haben, um miteinander zu lernen und uns gegenseitig zu stärken. Wir organisieren Unterstützung für Organisationen, die den nächsten Schritt wagen wollen. Wir basteln an einer Infrastruktur, die die Sichtbarkeit des Paritätischen Netzwerks im Internet insgesamt erhöht. Wir fangen gerade an und haben viel vor - und freuen uns auf Kontakt und Kooperation mit vielen Partner*innen.

Gerne melden bei: Lena Plaut und Kay Schulze, digikom@paritaet.org.

Weitere Informationen in Kürze unter www.der-paritaetische.de/verband/projekte/digitale-kommunikation/


S
U
B
M
E
N
Ü