Zum Hauptinhalt springen
Projekt zur Digitalen Kommunikation

#GleichImNetz

Smartphone auf einem einem Tisch: Auf dem Bildschirm steht groß "Hello"
Tyler Lastovich/Unsplash
Wie können wir sozialen Organisationen zu mehr Internetpräsenz verhelfen? Wie können wir den Menschen, für die wir uns als freie Wohlfahrtspflege täglich einsetzen, auch online Gehör verschaffen? Wie können wir soziale Werte in Online-Debatten am geschicktesten platzieren? Wie können wir uns untereinander – fachlich, organisatorisch, privat – mit Hilfe digitaler Kommunikationsmittel noch besser vernetzen und ortsungebunden zusammenarbeiten? An diesen Fragen setzt das Projekt #GleichImNetz des Paritätischen Gesamtverbands an.

Digitale Teilhabe


Pilotprojekt zur Stärkung der digitalen Teilhabe Armutsbetroffener

Menschen, die in Armut leben sind Expert:innen ihrer Lebenslage. Im Rahmen des “Pilotprojekts zur Stärkung der digitalen Teilhabe Armutsbetroffener” erarbeitet und erprobt der Paritätische Gesamtverband seit 2021 mit sozialen Organisationen und ihren Klient:innen digitale Beteiligungsformate für die Zielgruppe der Armutsbetroffenen. Auf dem Aktionskongress gegen Armut sowie einer Folgeveranstaltung mit Betroffenen, haben die Teilnehmer:innen ihre Meinung formuliert und erstmals in Online-Formaten vor einem öffentlichen Publikum geteilt.  Folgende Projekte haben wir bereits zusammen mit den Einrichtungen und ihren Klient*innen umgesetzt.

Auf dem Aktionskongress gegen Armut, haben die Klient*innen des Pilotprojekts ihre Meinung formuliert und erstmals in Online-Formaten vor einem öffentlichen Publikum geteilt. Die Teilnahme an der digitalen Veranstaltung wurde vom Paritätischen Gesamtverband und vor Ort von sozialpädagogischen Fachkräften unterstützt und begleitet.

Maßnahmen zur Vorbereitung und Unterstützung der Einrichtungen

  • Online-Treffen zur kollegialen Beratung, Erfahrungsaustausch, Aufnahme von Bedarfen
  • Vorschlag für Vorgehen bei Unterstützung der Klient*innen - Anpassung an Ressourcen, Klient*innen-Bedarfe
  • sukzessive Bereitstellung von unterstützendem Material (Anleitung Laptop, Lehrinhalte) - individueller Bedarf
  • Organisation von Testkonferenzen

Maßnahmen zur Vorbereitung und Unterstützung von Klient*innen

  • Bewerbung der Veranstaltung
  • Inhaltliche & formelle Vorbereitung
  • Technische Schulungen
  • Unterstützung während der Veranstaltung
  • Reflexion & Nachbesprechung

Weitere Informationen und Medien

Die gesamte Dokumentation der Veranstaltung finden Sie hier

Anknüpfend an die Idee des Aktionskongresses gegen Armut, Betroffene im Rahmen einer Veranstaltung nicht nur partizipieren zu lassen, sondern ihnen auch im politischen Raum Gehör zu verschaffen, hat der Paritätische Gesamtverband diesen Ansatz weiter ausgebaut. Hierfür wurden die bisherigen Teilnehmenden des "Pilotprojekts zur Stärkung der digitalen Teilhabe armutsbetroffener Menschen" und weitere Akteur*innen aus den Landesverbänden zur weiteren Zusammenarbeit eingeladen.

Aus dem Kreis der am Pilotprojekt beteiligten Mitgliedsorganisationen wurde bei einem Auswertungstreffen zum Aktionskongress im Juli großes Interesse an Folgeveranstaltungen und einer weiteren Zusammenarbeit signalisiert, wobei insbesondere auch der Wunsch geäußert wurde, in einem nächsten Schritt die gemeinsamen Anliegen noch stärker auch an Politik und Öffentlichkeit heranzutragen. Auch mit dem Ziel, Konzepte und Maßnahmen für Betroffenenpartizipation im Paritätischen weiter zu entwickeln und in verschiedenen Veranstaltungsszenarien zu erproben, hat der Gesamtverband vor diesem Hintergrund eine Folgeveranstaltung des Aktionskongresses angeboten, die Armutsbetroffenen die Möglichkeit bietet, sich in einem geschützten Raum zu ihren Erwartungen an eine künftige Bundesregierung auszutauschen, persönliche Erfahrungen zu armutspolitischen Themenfeldern zu teilen und ihre Anliegen an Politik und Öffentlichkeit heranzutragen.

Die Online-Veranstaltung richtete sich an Klient*innen von Paritätischen Mitgliedsorganisationen und alle Menschen, die von Armut betroffen sind. Alle Inhalte wurden simultan in Leichte Sprache und Gebärdensprache übersetzt.

Dokumentation

Am 9. und 10. November 2021 hat der Paritätische Gesamtverband zu einer Folgeveranstaltung des “Aktionskongresses gegen Armut” eingeladen. An den zwei Tagen kam der Verband mit von Armut betroffenen Menschen in einem digitalen Raum zusammen, um in den vertieften Austausch über ihre Lebenssituation zu gehen. Mit beteiligt und engagiert dabei waren erneut einige Mitgliedsorganisationen aus dem "Pilotprojekt zur Stärkung der digitalen Teilhabe armutsbetroffener Menschen".

Hier finden Sie den Reader zu der Veranstaltung.

Von Armut betroffene Menschen und der Paritätische Gesamtverband haben im Juni 2022 zu drei digitalen Gesprächskreisen eingeladen, um mit fünf Politiker*innen des Bundestages in einen Austausch über ihre Lebenswirklichkeit zu gehen.

In vorbereiteten Beiträgen erzählten die Teilnehmenden des „Pilotprojekts zur Stärkung der digitalen Teilhabe Armutsbetroffener“ von ihren alltäglichen Herausforderungen und Bedürfnissen. Dabei beantworteten sie die Frage: „Was bedeuten fünf Euro für Sie?“

Hier finden Sie die Redebeiträge der Teilnehmenden.


Online-Zusammenarbeit inklusiv gestalten

In Zusammenarbeit mit Fachkräften und Referent*innen, die im Bereich Inklusion arbeiten, arbeitet #GleichImNetz an einem Online-Angebot zur Förderung inklusiver Online-Zusammenarbeit.

Dem Voraus gingen im ersten Halbjahr 2022 mehrere Veranstaltungen zum Thema “Partizipation im Paritätischen”. Am 23 und 24. März legten ein (interner) Fachtag sowie ein (öffentlicher) Workshop zum Thema “inklusive Online-Veranstaltungen" die Grundsteine für die laufende Zusammenarbeit. Weiterhin widmete sich am 15. Juni eine Veranstaltung mit dem Titel "Damit alle mitgestalten können - Partizipation stärken!" dem Thema Inklusion innerhalb von Organisations-Strukturen.


Partizipation Jugendlicher

Wir möchten jungen Menschen Gehör verschaffen und ihre Meinung und Lösungsansätze zu aktuellen Themen und Fragestellungen erfahren. Auf digitalem Weg sollen Jugendliche und junge Erwachsene ihre Ideen formulieren und Stellung beziehen können. Dafür möchten wir ein Medium nutzen, dass aktuell in der Welt der Jugend sehr beliebt ist - TikTok.


Im November 2022 wird es einen Aktionsmonat Jugendpartizipation geben. Neben einer gemeinsamen Hashtag-Challenge in den Sozialen Medien, wird es ein digitales Rahmenprogramm mit Qualifizierungsangeboten und Events geben.
Mehr Infos folgen bald.


Kontaktaufnahme und Fragen gerne an: jugend@paritaet.org