Zum Hauptinhalt springen
hier klicken um zum Inhalt zu springen
Projekt

Partizipation und Demokratiebildung in der Kindertagesbetreuung

Verschiedene Spielzeuge wie Holzbuchstaben und Knete stehen auf dem Tisch einer Kita zur Auswahl
Gautam Arora/Unsplash
Die meisten Kinder in Deutschland besuchen vor dem Schuleintritt eine Kita oder eine Tagespflegestelle. Sie erleben zum ersten Mal eine Gemeinschaft mit Menschen außerhalb ihres vertrauten familiären Umfelds und die Möglichkeit, im Miteinander weitere wichtige Erfahrungen zu sammeln. Im Kita-Alltag erleben sie Vielfalt und erfahren Demokratie. Hier setzt die Demokratiebildung in der Kindertagesbetreuung an. Interessierte und Fachkräfte der Kindertagesbetreuung finden auf diesen Seiten Videos, Dokumentationen, praktische Arbeitshilfen u.v.m. zu den Themen Partizipation, Kinderrechte, Vielfalt, Beschwerdemöglichkeiten für Kinder, Demokratiebildung in der Kita etc.

Unsere Filme erläutern, was es bei der Demokratiebildung in der Kindertagesbetreuung zu wissen und zu berücksichtigen gibt. Dabei geht es auch um die Themen Partizipation von Kindern, Beschwerden von Kindern bzw. Beschwerdeverfahren und Kinderrechte. Befragt werden Expert*innen und Praktiker*innen. Alle Filme sind nur wenige Minuten lang.

 


Partizipation von Kindern in der Kindertagesbetreuung

Teresa Lehmann und Marc Köster zu:

  • Partizipation von Kita-Kindern in Deutschland
  • So funktioniert Beteiligung!
  • Das kann Beteiligung leisten.
  • Beteiligung ist immer möglich.

Partizipation von Kindern in der Kindertagesbetreuung

Partizipation von Kita-Kindern in Deutschland

So funktioniert Beteiligung

Das kann Beteiligung leisten

Beteiligung ist immer möglich

"Wie Kinder mitmischen können."

Der Paritätische Brandenburg e.V. zeigt Partizipation in Kindertagesstätten am Beispiel der Kita Sonnenschein Potsdam. Nach einer kurzen Darstellung der theoretischen Grundlagen von Partizipation zeigt die Handreichung (PDF) am Beispiel einer Kindertageseinrichtung, wie Kinderbeteiligung im pädagogischen Alltag konkret umgesetzt werden kann.


Beschwerdeverfahren in der Kindertagesbetreuung

Sabine Radtke und Veronika Werner zu:

  • Beschwerden erwünscht!
  • Beschweren als Kinderrecht
  • Beschwerden als Chance
  • Beschwerden als Herausforderungen für das Team
  • Was ist eine Beschwerde
  • Beschwerden erwünscht - Beschwerdeverfahren für die Kita
  • Beispiele für Beschwerden
  • Was hat das Thema Beschwerden verändert?
  • Das Kanishibai-Theater, Material- und Bücherempfehlungen.

Beschwerden erwünscht

Beschwerden als Kinderrecht

Beschwerden als Chance

Beschwerden als Herausforderungen für das Team

Was ist eine Beschwerde

(Non)verbale Bedürfnis-Äußerungen oder verpackte Wünsche von Kindern - Beschwerden wahrzunehmen, ist gar nicht so leicht, das zeigen die Erfahrungen der Kita-Leiterin Veronika Werner. Vor allem bei sehr jungen oder inklusiv betreuten Kindern oder Kindern mit einem anderen sprachlichen Hintergrund.

Die Kita von Frau Werner ist eine von vier Modellkitas des Projektes KiDs - Kinder vor Diskriminierung schützen.

KiDs ist ein Projekt der Fachstelle Kinderwelten des ISTA. Mehr dazu erfahren sie hier.

Beschwerden erwünscht - Beschwerdeverfahren für die Kita

Ein paar Beispiele für Beschwerden

Was hat das Thema Beschwerden verändert?

Das Kamishibai-Theater + Material- und Bücherempfehlungen.

Von erfahrenen Fachkräften getestet und für gut befunden: Veronika Werner stellt vor, mit welchen Materialien in ihrer Kita gearbeitet wird. Diese und mehr Materialien für die praktische Arbeit mit Kindern finden sie hier.


Kinderrechte in der Kita

Claudia Kittel zu

  • Welche Bedeutung haben die Kinderrechte für Kitas
  • Die UN-Kinderrechtskonvention und Partizipation
  • Kinderrechte kennen lernen

Kinderrechte in der Kindertagesbetreuung

Die UN-Kinderrechtskonvention und Partizipation

Kinderrechte kennen lernen.

Kennen lernen müssen die Kinderrechte die Erwachsenen wie auch die Kinder. Die Fachkräfte brauchen Methoden, wie sie Kindern ihre Rechte nahe bringen können. Beispiele solcher Methoden erläutert Claudia Kittel. Diese und mehr Materialien für die praktische Arbeit mit Kindern finden sie hier.


Demokratie und Vielfalt in der Kindertagesbetreuung – Wie geht das?

Wie können Erzieher*innen, Kindertagespflegepersonen und Eltern das Recht auf Beteiligung und den Schutz vor Diskriminierung in der Kindertagesbetreuung umsetzen? Dieser Film gibt Antworten. Er ist im Rahmen des Kooperationsprojektes mit unseren Kooperationspartnern von der AGJ erstellt worden.

Unter www.duvk.de/multimedia-dossier ist ein digitales Angebot der Koordinierungsstelle unseres Kooperationsprojektes verfügbar, das einen ersten Überblick über das Themenfeld Demokratie und Vielfalt in der Kindertagesbetreuung gibt. Die Aspekte Kinderrechte, Macht, Beteiligung, Vielfalt und Diskriminierung sind anschaulich aufbereitet und werden mit Praxisbeispielen untermauert. Verschiedene mediale Elemente, wie Bildgeschichten, Infografiken und ein animierter Kurzfilm, ermöglichen pädagogischen und nicht-pädagogischen Fachkräften, aber auch Eltern und anderen Interessierten einen leichten Einstieg in das Themenfeld.


Filmcrew

Mitwirkende
Marc Köster, Der Paritätische Gesamtverband, verantwortlich (Mail: demokratie-kita(at)paritaet-berlin.de)
Claudia Kittel, Monitoringstelle der UN-Kinderrechtskonvention
Teresa Lehmann, Bundesverband Kindertagespflege
Sabine Radtke, Der Paritätische Berlin
Veronika Werner, Taeks e.V.

Illustrationen Scribble
Matthias Laurisch

Kamera Scribble
Mandy Gänsel   

Kamera, Postproduktion
Christoph Mangler aka DerMangler

zurück zum Seitenanfang