Für die berufliche Inklusion von Menschen mit Behinderung in den allgemeinen Arbeitsmarkt gibt es unterschiedliche Förderungen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer/innen. REHADAT hat für die Suche nach Fördermöglichkeiten für die berufliche Teilhabe von (schwer)behinderten Menschen in Deutschland eine...

Weiterlesen

Das Paritätisches Qualitäts-Siegel: Weiterbildung ist im Programm "Einstieg Deutsch" - Lernangebot für Flüchtlinge durch den DVV anerkannt

Weiterlesen

PRO ASYL, Paritätischer Gesamtverband, Jesuiten-Flüchtlingsdienst, Republikanischer Anwaltsverein und Neue Richtervereinigung appellieren an die Staats- und Regierungschefs, für ein offenes Europa für Flüchtlinge einzutreten

Weiterlesen

Gedenkveranstaltung an die Opfer von »Euthanasie« und Zwangssterilisation und Begleitprogramm "Gegen das Vergessen – Aus der Geschichte lernen" am 1.und2. September 2017

Weiterlesen

Veröffentlichung "Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt - Wissenschaftliche Standortbestimmung"

Weiterlesen

Unsere nächste Veranstaltung

18.09.2019 10:15
Sieben Bundesorganisationen der Jugendsozialarbeit, die im Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit zusammengeschlossen sind, haben Anforderungen an eine gemeinsame Umsetzung des § 16h SGB II durch Jobcenter und Jugendhilfe formuliert und entsprechende Praxisbeispiele gesucht. Sieben Praxisbeispiele zeigen wie es in gemeinsamer Verantwortung von Jobcenter und Jugendhilfe gelingen kann, schwer zu erreichende junge Menschen so zu fördern, dass sie mit Unterstützung von sozialen Dienstleistungen den Weg zur eigenen Lebensgestaltung und damit letztlich auch zur beruflichen Qualifizierung finden.
  Ort: Ravensberger Park Veranstaltungs GmbH

S
U
B
M
E
N
Ü