Neu

Fachtagung "alt - einsam - isoliert!?" Wege zur Teilhabe

Der Paritätische Gesamtverband lädt zu einer verbändeübergreifenden Fachtagung am 13. und 14. Dezember 2018 in Kassel ein.

Seit dem letzten Jahrhundert ist die Gefahr, sich sozial zu isolieren, in unserem Kulturkreis stetig gestiegen. Großfamilien mit mehreren Kindern und weiteren Angehörigen im Haushalt sind selten geworden, die Kirchen und ihr Gemeindeleben verlieren an Bedeutung, ebenso wie die Nachbarschaft. Weil Individualität immer wichtiger wird, geht die Bereitschaft zurück, sich den Bedingungen größerer Gemeinschaften unterzuordnen. Auch in der Arbeitswelt hat sich das Zusammenleben gerade in den letzten Jahrzehnten rasant verändert. Die fortschreitende Rationalisierung und die Beschleunigung der Arbeitsprozesse führen dazu, dass immer weniger Zeit für informelle Sozialkontakte mit Kolleginnen und Kollegen und Kundinnen und Kunden bleibt. Gleichzeitig verlieren Menschen den Anschluss und scheiden langfristig aus dem Berufsleben aus. Doch ohne Erwerbseinkommen oder eine ausreichende Altersrente steigt das Risiko der Isolation nochmals, weil alltägliche Unternehmungen nicht mehr finanzierbar sind. Die Kontakte zu Mitmenschen nehmen ab. Insbesondere für alte Menschen gehört, angesichts häufig auch eingeschränkter Mobilität, Einsamkeit zur traurigen Realität.

In unserer Fachtagung möchten wir erfolgreichen Akteuren der Zivilgesellschaft mit ihren Vorhaben eine Plattform geben, sich zu vernetzen und Impulse für andere Interessierte zu geben. Mit ihren vielfältigen Projekten zeigen sie auf, dass es viele gute Möglichkeiten gibt, Einsamkeit und sozialer Isolation entgegen zu wirken. Neue Formen des Zusammenlebens, der Ausbau des Vereinslebens, durch Quartiergestaltung aber auch die Digitalisierung oder eine Verkehrspolitik, die dem Bedürfnis nach zwischenmenschlichen Kontakten besser Rechnung tragen. Hier werden Maßnahmen für alle Menschen, aber insbesondere für ältere Menschen geschaffen, um die Herausforderungen der Zukunft gemeinsam zu bewältigen.

Der Schwerpunkt der zweitägigen Fachtagung liegt dabei auf Entscheidungsträgern sowie Menschen aus der praktischen Arbeit in Projekten, die sich aktiv um das Thema "Soziale Isolation" bemühen bzw. praktisch tätig sind. Es werden neben wissenschaftlich fundierten Fachvorträgen insgesamt bis zu 24 Projekte in 20-minütigen Inputs einen Einblick in ihre Arbeit geben.

Am 1. Veranstaltungstag liegen die Schwerpunkte in den Workshops auf traditionell gewachsenen Strukturen. In den Workshops am 2. Tag stellen sich Projekte vor, die neue Methoden bzw. Ansätze in der heutigen Zeit umsetzen. Mit diesen Workshops soll sowohl die interne Diskussion der Anwesenden geführt werden, als auch im abschließenden Plenum die von den Teilnehmenden getragene Perspektive entwickelt werden.

Den Abschluss der zweitägigen Fachtagung bildet eine Ideenwerkstatt - Was brauchen wir?

Zielgruppe:

Vertreterinnen und Vertreter aus Verbänden der freien Wohlfahrtsverbände, Kommunen und anderen Nichtregierungsorganisationen sowie Politik und Interessierte

Das Programm der Fachtagung können Sie unter folgendem Link einsehen:

www.der-paritaetische.de/veranstaltungen/veranstaltungsdetails/register/result/reguid/hmac/fachtagung-alt-einsam-isoliert-wege-zur-teilhabe/

Auch die Möglichkeit zur Anmeldung ist dort ab sofort für Sie freigeschaltet.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.


S
U
B
M
E
N
Ü