Zum Hauptinhalt springen
hier klicken um zum Inhalt zu springen
Schwerpunkt

Freiwilligendienste

Viele Menschen halten ihre Hände nebeneinander und darauf ist ein großes rotes Herz gemalt.
Tim Marshall/Unsplash
Jedes Jahr leisten mehr als 13.000 Freiwillige ein FSJ oder einen BFD bei den Paritätischen Freiwilligendienstträgern. Hier finden Sie Informationen zu den Einsatzbereichen, den Voraussetzungen, der Bewerbung, den regionalen Ansprechpartner/-innen sowie aktuelles rund um das Thema Freiwilligendienst.

Der Paritätische: FSJ-Bundestutorat und BFD-Zentralstelle. Was bedeutet das?

Das FSJ-Bundestutorat und die BFD-Zentralstelle haben eine leitende Koordinierungs- und Steuerungsfunktion. Sie sind Schnittstelle zwischen dem zuständigen Bundesministerium BMFSFJ (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend) und der zuständigen Behörde BAFzA (Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben). Sie setzen sich für gute (politische) Rahmenbedingungen ein, verfassen dazu Positionen und bringen sich in unterschiedliche Diskurse rund um die Freiwilligendienste ein. Die Paritätische Zentralstelle hat zudem eine Kontrollfunktion.

Das FSJ-Bundestutorat und die BFD-Zentralstelle sind beim Paritätischen Gesamtverband angegliedert.

Ansprechpersonen Bundestutorat FSJ

Fachabteilung

Kristin Napieralla (Referentin)
Tel.: 030/24 636-324
freiwilligendienste(at)paritaet.org

Stefanie Sachse (Sachbearbeiterin)
Tel.: 030/24 636-323
freiwilligendienste(at)paritaet.org

Finanzabteilung

Anke Kliemt (Finanzsachbearbeitung)
Tel.: 030/24 636-417
fipro3(at)paritaet.org

Ansprechpersonen der BFD-Zentralstelle

Fachabteilung                                                

Dr. Julia Schlicht (Referentin)
Tel.: 030/24 636-348
bfd(at)paritaet.org      

Stefanie Sachse (Sachbearbeiterin)
Tel.: 030/24 636-323
bfd(at)paritaet.org

Finanzabteilung

Jennifer Kopp-Fuhrich (Finanzsachbearbeitung)
Tel.: 030/24 636-466
bufd(at)paritaet.org

Nils Anders (Finanzsachbearbeitung)
Tel.: 030/24 636-438
bufd(at)paritaet.org

Die Paritätischen Freiwilligendienste fördern die soziale Gerechtigkeit, die Chancengleichheit und die Gleichberechtigung als Rechte eines jeden Menschen auf gleiche Chancen zur Verwirklichung seines Lebens in Würde und der Entfaltung seiner Persönlichkeit. Die Paritätischen Freiwilligendienste stärken den gesellschaftlichen Zusammenhalt und wirken den Ursachen, die unsere Gesellschaft spalten, entgegen.

Freiwilligendienste stellen eine besondere Form des bürgerschaftlichen Engagements dar. Der Paritätische ist davon überzeugt, dass Freiwillige dazu beitragen, die Gesellschaft toleranter und kooperativer zu gestalten und als aktiver Teil der Zivilgesellschaft die Demokratie stärken. Deswegen setzt sich der Paritätische für gute Rahmenbedingungen zur Förderung und Umsetzung der Freiwilligendienste ein. Die Akteure der Paritätischen Freiwilligendienste unterstützen in besonderer Weise die Partizipation der Freiwilligen, um eine verantwortungsbewusste Bürgergesellschaft zu fördern.

 

Die Akteure der Paritätischen Freiwilligendienste arbeiten auf Grundlage der Werte des Paritätischen: Gleichheit aller, Toleranz, Offenheit und Vielfalt. Der Paritätische agiert dabei überkonfessionell und parteipolitisch unabhängig. Wir sind offen für alle, die die Paritätischen Werte teilen: hierzu gehören die Akzeptanz und der Respekt von Menschen unabhängig von ihrer sozialen und kulturellen Herkunft, einem Handicap, ihrer Religionszugehörigkeit, ihres Alters, ihrer Weltanschauung oder ihrer sexuellen Orientierung. Wir gehen mit allen Beteiligten offen, wertschätzend und respektvoll um.

 

Die Träger des Paritätischen arbeiten auf Basis der gemeinsamen Qualitätsstandards.

Regelmäßig führt der Paritätische Gesamtverband verschiedene Veranstaltungen für seine Freiwilligendienst-Träger durch. Aufgrund der aktuellen Situation finden die Veranstaltungen online statt.

Rückblick

Am 11. und 12. März 2020 fand in Erfurt der Fachtag „Paritätische Freiwilligendienste für die Jugend von heute“ statt. Gemeinsam mit den Vertreter*innen der Paritätischen Freiwilligendienste und mit Unterstützung von Freiwilligen wurden Ideen für die jugendgerechte Ausgestaltung von Freiwilligendiensten erarbeitet. Das Ergebnis ist in der Dokumentationzusammengefasst.

zurück zum Seitenanfang