Zum Hauptinhalt springen
hier klicken um zum Inhalt zu springen
Ausgabe 04 | 2021
Verbandsrundschau

Aus dem Gesamtverband

Ein Überblick über unsere Presse und Termine und Neues aus den Fachabteilungen und was sonst noch so in den letzten Wochen passiert ist.

Pressemeldungen

14. Juli: Studie des Paritätischen belegt gewachsene Kinderarmut

Die bestehenden sozialen Sicherungssysteme reichen nicht aus, um Kinderarmut effektiv zu verhindern, kritisiert der Paritätische Wohlfahrtsverband. Obwohl die Hartz-IV-Quoten sinken, wachse die Kinderarmut überdurchschnittlich, wie eine aktuelle Studie des Verbandes zeigt. Weiterlesen

29. Juni: Aktuelle Statistik zu Kinderarmut: Paritätischer kritisiert Ausgrenzung armer Kinder

Als beschämenden Ausdruck tiefer sozialer Ungleichheit bewertet der Paritätische Wohlfahrtsverband die heute vorgestellten Zahlen des Statistischen Bundesamtes, nach denen reiche Familien dreimal mehr für Lebensunterhalt und Teilhabe ihrer Kinder ausgeben als arme. Der Verband weist darauf hin, dass Kinder aus einkommensarmen Familien seit Jahren immer weiter abgehängt werden und von gleichwürdiger sozialer und kultureller Teilhabe ausgeschlossen sind. Weiterlesen

22. Juni: Klimaschutzgesetz: Paritätischer und BUND kritisieren Eckpunkte der Großen Koalition als halbherzig

SPD und Union haben sich auf Eckpunkte bei der Reform ihrer Klima- und Energiepolitik verständigt. BUND und Paritätischer kritisieren die Vorschläge als klimapolitisch unambitioniert. Zudem fehle jegliche sozialpolitische Flankierung. Weiterlesen

8. Juni: Organisationen fordern von Bundesregierung die Fortsetzung der Aufnahme Geflüchteter aus Griechenland

Rund 2.700 Menschen wurden innerhalb eines Jahres aus Flüchtlingslagern in Griechenland nach Deutschland gebracht. Was für Griechenland eine nicht unerhebliche Entlastung darstellt, ist für die geflüchteten Menschen oft die einzige Chance für Sicherheit und Zukunft – insbesondere für die vielen Kinder, die von der Aufnahme profitieren konnten. Nun hat Deutschland die Aufnahme aus Griechenland für beendet erklärt, obwohl sich die Situation vor Ort kaum verbessert hat. Weiterlesen

Aus den Fachabteilungen

Neues Projekt unterstützt beim Klimaschutz in der Sozialen Arbeit

Um das 1,5 Grad-Ziel des Pariser Klimaschutzabkommens zu erreichen, bedarf es einer gemeinsamen Anstrengung. Der Paritätische will seinen Beitrag dazu leisten und in dem Projekt “Klimaschutz in der Sozialen Arbeit stärken” Klimaschutzmaßnahmen bei seinen Mitgliedern fördern.

Der von Menschen verursachte Klimawandel gefährdet unsere Lebensgrundlage. Leidtragende sind vor allem Kinder, Alte und Kranke, Menschen mit Behinderungen, Menschen in Armut. Sie sind es auch, die bei Paritätischen Mitgliedsorganisationen Unterstützung unterschiedlichster Art erfahren. Der Paritätische sieht es daher als seine Aufgabe, eine sozial-ökologische Klimapolitik zu fordern und ökologisch nachhaltiges Verhalten bei sich und seinen Mitgliedern zu fördern.

Und genau hier setzt das Projekt “Klimaschutz in der Sozialen Arbeit stärken” an, das am 1. Juli offiziell gestartet ist. Ziel des Projekts ist es, Paritätische Mitgliedsorganisationen für Fragen des Klimaschutzes in ihrem Arbeits- und Organisationsalltag zu sensibilisieren und zu aktivieren. Deutschlandweit werden 40 ausgewählte Einrichtungen aus unterschiedlichen Bereichen der Sozialen Arbeit dabei unterstützt, ihren CO2-Fußabdruck zu analysieren, Möglichkeiten des betriebsinternen Klimaschutzes zu identifizieren und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. 

Das von der Nationalen Klimaschutzinitiative und dem Bundesumweltministerium geförderte Projekt hat eine Laufzeit von drei Jahren. Über alle Ergebnisse des Projekts, Handreichungen und Arbeitshilfen, wird auf der Projekt-Webseite informiert. Um über alle Neuigkeiten und Entwicklungen in dem Projekt auf dem Laufenden zu bleiben, abonnieren Sie einfach den Newsletter.

02. August 2021 - Pandemiebedingte Verfestigung der Langzeitarbeitslosigkeit  bekämpfen – Paritätischer legt 9-Punkte-Katalog zur Überwindung der Langzeitarbeitslosigkeit vor

Die Reduzierung der Langzeitarbeitslosigkeit war eines der wesentlichen Vorhaben der aktuellen Bundesregierung im Bereich der Arbeitsmarktpolitik. Und tatsächlich ist die Langzeitarbeitslosigkeit in den Vorjahren vor der Pandemie zurückgegangen, doch die Pandemie hat die gute Entwicklung ins Gegenteil verkehrt. Im Verlauf der Pandemie ist die Langzeitarbeitslosigkeit auf über 1 Mio. Menschen im Juni 2021 angestiegen.Weiterlesen

Publikationen

21. Juli: Beratung von Unionsbürger*innen: Die Freizügigkeitsrechte in familiären Konstellationen

20. Juli: Hintergrundpapier: Pflegepolitische Forderungen des Paritätischen zur Bundestagswahl 2021

15. Juli: Expertise: Kein Kind zurücklassen. Warum es wirksame Maßnahmen gegen Kinderarmut braucht.

13. Juli: Arbeitsvertragsbedingungen (AVB und AVB II), gültig ab 01.01.2022

17. Juni: Aktualisierte Mindeststandards zum Schutz von geflüchteten Menschen in Flüchtlingsunterkünften

15. Juni: Der Einsatz von Ehrenamtlichen aus arbeits-, sozialversicherungs- und steuerrechtlicher Sicht

Termine, Termine, Termine...

Die meisten Termine finden pandemiebedingt online statt

03. August 2021 - 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
Workshop: Mit Social Media in den Wahlkampf einmischen
Workshop im Rahmen der gemeinsamen digitalen Aktionswoche mit dem Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND). Wie mischen wir uns mit Social Media in den Wahlkampf ein?

05. August 2021 - 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
Fachdiskussion: Sozial-ökologische Forderungen zur Bundestagswahl
Abschluss unserer gemeinsamen digitalen Aktionswoche mit dem Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND). Wir sprechen über die Zukunftsagenda für die Vielen und unsere sozial-ökologischen Forderungen zur Bundestagswahl.

11. August 2021 - 12:00 Uhr - 13:00 Uhr
Wahl-Salon mit Saskia Esken, Christian Lindner und Ulrich Schneider
Wir sprechen mit den Vorsitzenden von SPD und FDP und mit Ulrich Schneider über die sozialpolitischen Aussagen der Wahlprogramme. Und über die Paritätischen Vorschläge für eine Sozialpolitik, die alle mitnimmt und niemanden zurücklässt: #WeilAlleZählen

12. August 2021 - 15:00 Uhr - 16:30 Uhr
Barrierefreiheit: Schluss mit den halben Sachen!
Der gleichberechtigte und gleichwertige Zugang zu allen Lebensbereichen ist kein individueller Luxus, sondern ein Menschenrecht. Es ist also Kernaufgabe des Staates, alle Lebensbereiche für alle Bürger*innen zugänglich zu machen: Schule und Sporthalle, Wohnraum, Arztpraxis, Kiosk, Internet, Medien, Bahn und anderes mehr.

17. August 2021 - 09:00 Uhr - 16:00 Uhr
Achter Digi-Dienstag
Beim Digi-Dienstag im August sprechen wir über inklusive Kultur und wie sich diese mit digitalen Mitteln fördern lässt; wir erhalten eine Einführung in die Suchmaschinenoptimierung von Webseiten; und wir planen unsere Social-Media-Aktivitäten zur Bundestagswahl.

17. August 2021 - 14:30 Uhr - 16:00 Uhr
Inforeihe Kinder, Jugend und Familie 2021: Armutssensibles Handeln in Kindertageseinrichtungen
Das Modellprojekt „Zukunft früh sichern!“ des Instituts für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e. V. befasst sich mit armutssensiblem Handeln in Kindertageseinrichtungen. Die bisherigen Ergebnisse aus dem Projekt geben wichtige Hinweise für die Hand-lungsmöglichkeiten der Kindertagesbetreuung, um Barrieren abzubauen.

18. August 2021 - 15:00 Uhr - 16:30 Uhr
"Alle gleich in der Pandemie? Wie wir die soziale Spaltung bekämpfen, Armut überwinden und Teilhabe verwirklichen können"
Der Paritätische Teilhabeforschungsbericht, den der Verband mit Unterstützung der Aktion Mensch Stiftung vorgelegt hat, belegt zahlreiche Belastungen und Beeinträchtigungen, mit denen Menschen mit Behinderungen konfrontiert sind. Die Pandemie hat diese Situation nochmal verschärft.

20. August 2021 - 12:00 Uhr - 13:00 Uhr
Wahlsalon mit Janine Wissler, Sven Lehmann und Rolf Rosenbrock
Wir sprechen mit der Vorsitzenden von DIE LINKE und dem Sprecher für Sozialpolitik und Queerpolitik der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen sowie mit Rolf Rosenbrock über die sozialpolitischen Aussagen der Wahlprogramme. Und über die Paritätischen Vorschläge für eine Sozialpolitik, die alle mitnimmt und niemanden zurücklässt: #WeilAlleZählen

31. August 2021 - 14:00 Uhr - 15:30 Uhr
Inforeihe Kinder, Jugend und Familie 2021: Vorstellung der Paritätischen Studie: „Kein Kind zurücklassen. Warum es wirksame Maßnahmen gegen Kinderarmut braucht.“
In der aktuellen Studie der Paritätischen Forschungsstelle wird die Entwicklung der Kinderarmut in Deutschland über einen Zehn-Jahres-Zeitraum untersucht. Während weniger Kinder und Jugendliche Hartz IV-Leistungen bekommen, ist die Einkommensarmut gestiegen, so ein zentraler Befund: Rund 2,8 Millionen Kinder und Jugendliche (20,5 Prozent) leben inzwischen in Armut.

4. September 2021
#unteilbar - Aufruf für Demo am 4. September in Berlin
Unter dem Motto "#unteilbar - Für eine gerechte und solidarische Gesellschaft" ruft das Unteilbar-Bündnis zu einer Demonstration am 4. September in Berlin auf. Bist Du dabei?

09. September 2021 - 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Online Veranstaltung „Kommunale Finanzen nach Corona– Trübe Aussichten für die soziale Arbeit?“
Die aktuelle Entwicklung der kommunalen Finanzsituation lässt Träger der sozialen Arbeit aufhorchen - Wissenschaft und Kommunalverbände schlagen Alarm angesichts der vielerorts bereits heute oder absehbar fehlenden Finanzmittel für Investitionen und Zukunftsgestaltung.

11. September 2021
Wohnen für alle! - Paritätischer ruft am 11. September zu Demonstration gegen hohe Mieten und Verdrängung auf
Gemeinsam mit einem breiten zivilgesellschaftlichen Bündnis ruft der Paritätische am 11. September 2021 zu einer Demonstration in Berlin auf. Das Bündnis fordert einen radikalen Kurswechsel in der Mieten- und Wohnungspolitik.

zurück zum Seitenanfang